(27.10.2018) Festung Uferstraße nicht einnehmbar!

Oberlosaer Damen Tabellenführer

Zum langersehnten Heimspieldebüt waren die Insider gespannt, ob das Damenteam  nach den beiden klaren Auswärtssiegen weitere wichtige Punkte in der Sachsenklasse West sammeln kann. Und tatsächlich, die jungen und ehrgeizigen Oberlosaer Volleyballerinnen machten gegen den ATV Hormersdorf 90 und den SV Germania Hormersdorf dort weiter, wo letztens  gegen den TSV Leipzig 76 II aufgehört wurde. Volkmarsdorf wurde in den 71 Minuten Spielzeit mit dem 3:0-Sieg (16;15;22) klar beherrscht. Auffallend war das hervorragende Stellungsspiel und der Einsatz in der Feldabwehr. So konnte dann im eigenen Angriff variabel aus allen Positionen angegriffen werden.

Vor allem Jungstudentin Katina Krell erwischte einen Supersamstag und punktete ständig mit Durchschlagskraft und höchster Präzision. Coach Lutz Gushurst rotierte ständig mit Doppelwechseln und erhöhte so den Angriffsdruck.

Härtere Gegenwehr konnten die gestandenen Volleyballdamen des SV Germania Hormersdorf den Oberlosaerinnen entgegensetzen. War der erste Satz mit 25:16 für den SV 04 am Ende deutlich, wendete sich das Blatt im zweiten Satz, als Germania 15:8 plötzlich in Führung ging. Nach einer Auszeit ging der Oberlosaer Sechser unbeeindruckt zur Sache, schaffte das 22:21 und den 25:23- Satzsieg. Auch im dritten Satz hielt Hormersdorf lange mit, führte sogar 20:21, ehe Oberlosa im Finish sich auf seine Angriffstärke besann und den Gegner mit 25:22 clever niederzwang. Zurecht holten sich die Mädels das Lob der begeisterten Zuschauer nach dem Match ab.

Dieser 3:0-Sieg beschert Oberlosa nun die einsame Tabellenspitze mit 12:0 Punkten (Sätze 12:1).      

Die Oberlosaer Männer standen zur gleichen Zeit auswärts in der SH Rotschauer Straße der WSG Oberreichenbach gegenüber. Beide Teams als Tabellennachbarn in der Bezirksliga lieferten sich  in diesem Vogtlandderby insbesondere in den ersten beiden Sätzen ein heftiges Kampfspiel, in dem die Oberreichenbacher aber am Ende mit 3:1 (16;-23;15;19) klar triumphieren konnten. 

(Gunar Rus)


...zurück