sportbar

(13.03.) 1. Bezirksklasse Frauen
Nach schwacher erster Halbzeit das Spiel doch noch gedreht
SV 04 Oberlosa II gegen TSV Fortschritt Mittweida I 19:15 (HZ 7:9)


Unserer 2. Frauenmannschaft gelang am Sonntag der 7. Sieg im 14. Spiel in der 1. Bezirksklasse. Damit festigten die Frauen von Trainer Rigo Rudert ihren 5. Tabellenplatz. Nach einem Sieg für die Gastgeberinnen sah es jedoch zunächst nicht aus.

In der ersten Halbzeit agierten die Oberlosaerinnen im Angriff zu harmlos. Der Ball lief eher gemächlich durch die Angriffsreihen und es schlichen sich des öfteren Abspielfehler ein, die die Gäste zum Tempogegenstoß nutzen konnten. Auch in der Deckung fehlte zunächst die gewohnte Ordnung, so dass sich für die Mittweidaerinnen immer wieder Lücken auftaten, die die Gäste zum Torerfolg nutzen konnten. Glücklicherweise fehlten den Würfen der Mittweidaerinnen häufig aber auch die Präzision und die Bälle landeten neben oder über dem Tor. So wechselten die Damen mit einer zur Halbzeit für die Gäste nicht unverdienten Führung die Seiten. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Oberlosaerinnen das Tempo im Angriff. Das zeigte in der Deckung der Gäste Wirkung, denn nunmehr gelang es den Damen aus Oberlosa durch einfache Wechsel in den Angriffspostionen frei vor das Gästetor zu kommen.
Das Zusammenspiel zwischen Spielmacherin Yvonne Heinritz und Kathrin Cramer war sehenswert und so erzielten die Gastgeberinnen Treffer um Treffer. Und obwohl die Oberlosaerinnen wieder nur eine Auswechselspielerin zur Verfügung hatten, schienen eher bei den Gästen, deren Auswechselbank voll besetzt war, die Kräfte zu schwinden.

Garant für den Sieg waren am Ende dann aber vor allem die von Sandra Fitza und Yvonne Heinritz zu 100 Prozent verwandelten Strafwürfe. Denn neun der insgesamt 19 Treffer erzielten die Oberlosaerinnen vom 7-Meterpunkt. Die Gäste hingegen konnten von den 7 erhaltenen Strafwürfen nur 4 im Netz versenken, die anderen Würfe wurden erfolgreich von den beiden Torhüterinnen Isabel Söllner und Silke Heinritz pariert.

Mit dieser geschlossen Mannschaftsleistung konnten unsere II. Frauenmannschaft ihren Platz im Mittelfeld der Tabelle festigen. Am kommenden Sonntag müssen die Damen dann beim Tabellenführer VTB Chemnitz antreten. Der Absteiger aus der Bezirksliga hat in der laufenden Saison nur einmal verloren und einmal unentschieden gespielt. Die Oberlosaerinnen gehen daher als klarer Außenseiter in das Spiel und ein Punktgewinn wäre mehr als eine Überraschung.

SV 04: Isabel Söllner (TH), Silke Heinritz (TH), Yvonne Heinritz (6/6), Kathrin Vogel (5), Sandra Fitza (3/3), Kathrin Cramer (4), Susi Richter (1), Lisa-Marie Schröder, Heidi Hoffmann, Trainer: Rigo Rudert   - - -   Mirjam Foltanyi


...zurück