sportbar

Verbandsliga / Herren
Oberlosa siegt klar
SV Lok Leipzig-Mitte  -  SV 04 Oberlosa  22:27

Am vorletzten Spieltag der Handball-Verbandsliga feierten die Männer des SV 04 Oberlosa einen souveränen Auswärtssieg. Beim Schlusslicht SV Lok Leipzig-Mitte gewannen die Schützlinge von Trainer Jörg Grüner mit 27:22.
In der engen und von den üblichen Spielfeldmaßen etwas abweichenden Leipziger Sporthalle erwischten die Spitzenstädter einen prima Start. Die 04er gingen schnell mit 2:0 in Führung. Nur wenig später führte Oberlosa mit 5:2. Fünf torlose Minuten der Gelb-Schwarzen in Folge ließen den Gastgeber allerdings zum 5:5 aufschließen. Die Randplauener setzten nun zum Zwischenspurt an. Der diesmal für den etatmäßigen Keeper Carsten Klaus zwischen den Pfosten beginnende Jan Leppert entschärfte zwei Würfe der Messestädter, Thomas Wagner und Christoph Frost netzten auf der Gegenseite zum 7:5 ein. Andre Schneider und Robert Fickel erhöhten wenig später zum 9:5 für die Grüner-Sieben. Bei drei bis vier Toren pegelte sich der Oberlosaer Vorsprung im weiteren Verlauf ein. Der Gastgeber kämpfte verbissen um eine Resultatsverbesserung und wollte sich trotz des bereits feststehenden Abstiegs mit einem Erfolg vom heimischen Publikum verabschieden. Wenige Minuten vor dem Pausentee waren die Leipziger dann wieder dran, der Torschütze vom Dienst, Tobias Rudolph hatte zum 11:12 eingenetzt. Noch zwei Treffer auf jeder Seite sorgten für den 14:13-Pausenstand aus Oberlosaer Sicht.
Mit Beginn von Halbzeit zwei wechselte nun Carsten Klaus ins Oberlosaer Tor und nach über einem halben Jahr Verletzungspause feierte Torjäger Mike Anlauf endlich sein Comeback. Bei seinem etwa fünfzehnminütigen Auftritt versenkte der Linksaussen den Ball vier Mal im Leipziger Gehäuse und machte damit Hoffnung auf mehr in der kommenden Spielzeit. Doch die Leipziger hielten mit viel Aufwand und nimmermüdem Einsatz dagegen. Beim 20:19 gingen die Hausherren gar in Führung. Oberlosa erzielte durch den erneut starken Marcus Peschke wenig später den 21:21-Ausgleich. In der Schlussviertelstunde ließ Coach Jörg Grüner dann ausnahmslos seine Jungen Wilden von der Leine. Mit bemerkenswerter Coolness und Souveränität banden die Youngster Peschke, Englert, Börner, Roth und Co. um den 27-jährigen Alterspräsidenten Carsten Klaus den Sack dann zu. Mit vier Treffern in Folge brachten die 04er den Auswärtssieg gegen konditionell nun deutlich nachlassende Gastgeber in trockene Tücher. Mit einem letztlich deutlichen 27:22-Erfolg und zwei Punkten im Gepäck traten die Gelb-Schwarzen die Heimreise in die Spitzenstadt an.

Oberlosa: Leppert, Klaus (1Tor/ davon 1 Siebenmeter); Anlauf (4), Wagner (5/3), Wunderlich, Peschke (4), Börner, Frost (3), Englert (3), Schneider (2), Fickel (2), Roth (1), Wiesend (2), Melchner   - - -   RM


...zurück