sportbar

Verbandsliga / Herren
Oberlosa bietet Galavorstellung
Chemnitzer HC - SV 04 Oberlosa  21:32

Die Männer des SV 04 Oberlosa bleiben in der Erfolgsspur. Mit der bisher besten Saisonleistung gewannen die Schützlinge von Coach Jörg Grüner beim Mitfavoriten Chemnitzer HC unerwartet deutlich mit 32:21 und schoben sich damit auf den zweiten Tabellenplatz.
Verbandsliga...
Von Beginn an zeigten die 04er den festen Willen, diese wichtige Partie zu gewinnen. Mit unbändigem Kampfgeist und Einsatzwille ackerten die Gelb-Schwarzen in der Defensive gegen die Chemnitzer Riesen. Mike Anlauf und Paul Richter brachten die 04er mit 2:0 in Führung. Bis zum 2:3 konnten die Hausherren mithalten.
Die Grüner-Sieben erhöhte dann deutlich die Schlagzahl und stellte mit Tempohandball den CHC vor unlösbare Probleme. Die Oberlosaer Betonabwehr ließ den Chemnitzer Angriff überhaupt nicht zur Entfaltung kommen, was dennoch auf den Oberlosaer Kasten kam, wurde zur Beute eines Keepers Carsten Klaus in Top-Form. Auf der Gegenseite netzten zwei Mal Michel Wiesend, Robert Fickel und Andre Schneider zur 7:2-Führung für die Gelb-Schwarzen ein. Zwar konnten die Gastgeber jetzt durch Routinier Stanislav Kotulan und Kreisläufer Christian Staude einige Treffer setzen, doch die Randplauener hielten mit Toren durch Mike Anlauf, Toni Roth und Paul Richter dagegen. Kurz vor der Pause lagen die 04er mit 14:7 in Front, zwei unnötige Ballverluste nutzte der CHC um zum Pausenstand von 9:14 zu verkürzen.
Verbandsliga... Verbandsliga...
Auch nach dem Wiederanpfiff blieb der SV 04 das klar spielbestimmende Team. Ein bärenstarker Tomas Martinek übernahm auf Oberlosaer Seite nun mehr und mehr das Zepter, setzte seine Nebenleute geschickt in Szene und glänzte im zweiten Abschnitt mit fünf Treffern. Oberlosa enteilte auf 18:11, auch weil in der Defensive weiterhin hervorragend gearbeitet wurde. So kam der bisher die Torschützenliste anführende Tomas Jablonka auf Chemnitzer Seite nur auf zwei Treffer aus dem Spiel heraus. Die Gelb-Schwarzen spulten souverän ihr Pensum herunter und hielten die Hausherren weiterhin auf Distanz. Wie hochkonzentriert und aggressiv die 04er zu Werke gingen, zeigte eine Szene Mitte der zweiten Halbzeit. Zunächst scheiterte Michel Wiesend an CHC-Torhüter Milan Volak, als dieser den Ball zu seinem Vordermann spielen wollte spritzte der Oberlosaer Rechtsaussen schon wieder dazwischen und versenkte die Kugel zum 25:18. Chemnitz-Coach Wilfried Weber verordnete fortan Manndeckung gegen Andre Schneider und Paul Richter. Mike Anlauf, Marcus Peschke und Toni Roth nutzten die sich bietenden Räume konsequent aus und erhöhten für die Gäste auf 30:20. Die sechzig (!) mitgereisten Oberlosaer Fans erhoben sich von den Plätzen und feierten ihr Team mit Standing Ovations. Schlußendlich auch in der Höhe verdient gewannen die Gelb-Schwarzen mit 32:21 in der Chemnitzer Höhle des Löwen. Nun fiebern die 04er dem Pokalknaller am kommenden Samstag in heimischer Halle gegen Sachsenligisten HSV Glauchau entgegen.      

Oberlosa: Leppert, Klaus; Anlauf (6 Tore / davon 1 Siebenmeter), Dick, Börner (1), Martinek (5), Peschke (1), Englert (1), Schneider (2), Fickel (2), Roth (4), Wiesend (3), Richter (7)
Chemnitz: Volak, Draeger; Illing (1), Staude (4), Jäger (1), Wagner, Zipplies (3/1), Horvath (1), Zollstab, Jablonka (4/2), Lüpke (1), Kotulan (5), Kratochvil (1), Scheinert    - - -   RM   



...zurück