sportbar

Verbandsliga / Herren
Oberlosa mit tollem Abschluss
HSG Freiberg II  -  SV 04 Oberlosa  24:31

 
Mit einem souveränen 31:24-Erfolg bei der HSG Freiberg II beendeten die Handballer des SV 04 Oberlosa eine tolle Saison. Mit 40:4 Punkten schliessen die 04er die Saison auf dem zweiten Platz ab, die Glückwünsche zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Sachsenliga gelten dem Team der SG LVB Leipzig II, die sich erwartungsgemäß die Butter nicht mehr vom Brot nehmen ließ und das letzte Saisonspiel bei Einheit Plauen II mit 28:24 gewann.

Die Oberlosaer starteten in Freiberg verhalten in die Partie. Bis zum 3:3 blieb das Match somit völlig ausgeglichen. Die Randplauener steigerten sich fortan vor allem in der Defensive. Die nun sehr bewegliche Abwehr und ein erneut glänzend aufgelegter Torhüter Carsten Klaus legten den Grundstein für einen energischen Zwischenspurt. Mit fünf Treffern in Folge zog Oberlosa auf 8:3 davon. Doch dem Gastgeber war deutlich anzumerken, dass er gewillt war dem Favoriten Paroli zu bieten. Treffer durch Zornick, Hruschka und Plutz brachten die Bergstädter wieder in Schlagdistanz. Nun war es wieder an den Gästen, die Zügel anzuziehen. Michel Wiesend, Richard Börner, Tomas Martinek und Mike Anlauf bauten mit ihren Treffern den Vorsprung wieder aus und ließen ein beruhigendes 12:6 für Oberlosa an der Anzeigetafel aufleuchten. Ein kurzes Nachlassen der Konzentration auf Seiten der Gelb-Schwarzen nutzten die Bergstädter allerdings sofort aus. Vier Treffer gelangen der HSG in Folge und der Abstand war auf zwei Tore zusammen geschmolzen. Bis zur Pause strafften sich die Spitzenstädter wieder und mit einer 16:12-Führung für Oberlosa ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel bestimmten die 04er die Partie klar. Eine äußerst stabile Deckung machte den Hausherren das Torewerfen schwer, im Angriff wurde druckvoll und mit viel Zug zum Tor agiert. So bauten die Randplauener den Vorsprung auf 21:14 aus und strebten einem sicheren Sieg entgegen. Die beiden Aussen Mike Anlauf und Michel Wiesend glänzten mit tollen Treffern und der erneut bärenstarke Marcus Peschke überzeugte als Taktgeber und Vollstrecker. Der Vorsprung der Gäste pegelte sich bei sechs bis neun Toren ein und die 04er spulten abgezockt ihr Pensum herunter. Schlußendlich feierten die Gelb-Schwarzen eine auch in dieser Höhe verdienten 31:24-Erfolg. Damit gelang dem SV 04 Oberlosa ein toller Abschluss und so ganz nebenbei die bisher beste Saison seit Zugehörigkeit zur Verbandsliga.

Noch in der Kabine schwor sich die Truppe von Trainer Jörg Grüner darauf ein, in der kommenden Saison einen erneuten Anlauf auf den Aufstieg zur Sachsenliga zu nehmen. "Unser Team hat eine sensationelle Saison gespielt. Nach der Niederlage bei LVB Leipzig II hat die Truppe Charakter bewiesen und alle ausstehenden Spiele gewonnen. Auf diese Mannschaft können wir stolz sein und ich bin mir sicher, daß die Truppe auch im nächsten Jahr wieder alles geben wird. Nun haben sich die Jungs erst einmal die Pause verdient", zog SV-Manager Michel trotz des verpassten Aufstiegs ein positives Fazit.
 
Oberlosa: Petzoldt, Klaus; Anlauf (9 Tore/ davon 2 Siebenmeter), Dick, Börner (3), Martinek (2), Peschke (8), Schneider, Fickel, Wiesend (6), Richter (3)    - - -    RM



...zurück