sportbar

Verbandsliga / Herren

Oberlosa jubelt

SV 04 Oberlosa – HC Einheit Plauen II   35:22
Das war ein Tag so recht nach dem Geschmack des SV 04 Oberlosa. Zunächst bezwangen die Schwarz-Gelben im Stadtderby den HC Einheit Plauen II deutlich mit 35:22 und feierten ausgiebig mit ihren Fans. Später sickerte dann durch, dass die beiden ärgsten Kontrahenten im Titelkampf Federn lassen mussten. Die SG DHfK / Delitzsch II unterlag mit 30:33 beim LRC Mittelsachsen, Germania Zwenkau musste sich mit 20:24 bei der HSG Freiberg II geschlagen geben. Somit bauten die 04er ihren Vorsprung in der Tabelle auf vier Punkte aus.

Beide Mannschaften gingen arg ersatzgeschwächt in die Partie. Bei den Gästen fehlten mit Ron Schiller und Tom Jahn zwei Leistungsträger, Oberlosa musste mit Michel Wiesend, Marcus Peschke und Christoph Märtner gar auf deren drei verzichten. Den besseren Start in die Partie erwischten eindeutig die Rot-Weißen. Je zwei Treffer von Peter Silva und Florian Weiß bei Gegentreffern durch Robert Fickel und Paul Richter bescherten den Reusaern eine 4:2-Führung. Zudem glänzte HC-Keeper Benjamin Ott in der Anfangsphase mit zahlreichen Paraden. Nur langsam fanden die 04er in die Partie. Beim 4:4 hatte Oberlosa den Ausgleich geschafft, auch beim 5:5 herrschte Gleichstand. Inzwischen hatte sich die Defensive der Hausherren jedoch gut auf die Angriffe der Gäste eingestellt. Einheit II konnte sich nun nur noch sporadisch durchsetzen. Oberlosa nutzte dagegen die Ballgewinne zum gewohnt schnellen Umkehrspiel. Insbesondere Toni Roth und Paul Richter nutzten die sich bietenden Chancen resolut. 

Über die Stationen 8:5 und 11:6 gestalteten die Schwarz-Gelben die Partie nun deutlich. Routinier Tomas Martinek und Youngster Christoph Frost bauten mit ihren Treffern den Abstand weiter aus. Kurz vor der Pause führten die Schwarz-Gelben mit 18:9. Symptomatisch für den Verlauf der Partie dann die letzten dreißig Sekunden der ersten Hälfte. Einheit II rackerte und kämpfte und traf durch seinen auffälligsten Akteur Florian Weiß zum 18:10, ein blitzschneller Konter der 04er bringt Toni Roth in Ballbesitz und der netzt praktisch mit der Pausensirene zum 19:10-Halbzeitstand ein.

SV 04 Fans feiern ihr Team Cheerleader Obervogtland
Großer Jubel bei unseren SV 04 Fans Unsere Cheerleader Obervogtland feierten unsere Jungs

Nach dem Anpfiff zu Halbzeit zwei bot sich den knapp 600 Zuschauern in der Plauener Kurt-Helbig-Sporthalle das gleiche Bild. Oberlosa kontrollierte das Geschehen, Einheit II versuchte mit großem kämpferischen Einsatz dagegenzuhalten. Trotz vieler Wechsel auf beiden Seiten blieb es eine flotte und ansehnliche Partie. Stets mit elf bis dreizehn Toren vorn, ließen die 04er im letzten Drittel der Partie dann die letzte Konzentration vermissen. Vom phantastischen Publikum angetrieben vernachlässigten die Hausherren nun etwas die Deckungsarbeit, überzeugten aber weiterhin im Angriffsspiel. Trotz robuster Zweikampfhärte und insgesamt elf Zeitstrafen wurde die Grenze zur Unfairness nie überschritten. Oberlosa eilte einem erwarteten und standesgemäßem Erfolg entgegen und wurde von den schwarz-gelben Fans entsprechend gefeiert. Letztlich klar und verdient gewannen die 04er mit 35:22 und bauten damit den Vorsprung an der Tabellenspitze aus.

Oberlosa jubeltTrainerstimmen:

Falko Schlemme (HCE II): „Ich kann meiner Mannschaft eine gute Leistung bescheinigen. Bedenkt man, dass ich Freitags zum Training noch viel unternehmen muss um eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu bekommen, war das schon in Ordnung. Oberlosa hat seine Konter natürlich phantastisch gespielt, allerdings zeigte mein Team da auch große Schwächen im Rückzugsverhalten“.

Jörg Grüner (SV 04): „Unser Start heute war recht holprig. Einheit II erwies sich als der erwartet engagierte und couragierte Kontrahent. Erst nach einer viertel Stunde fanden wir richtig ins Spiel und haben dann durch eine gute Leistung von Abwehr und Torhüter sowie sehr gutes Konterspiel verdient gewonnen. Wir werden jetzt natürlich die Spannung hochhalten und wollen am 1.Dezember vor heimischem Publikum gegen SG DHfK / Delitzsch II und eine Woche später in Zwenkau unbedingt gewinnen“.

Oberlosa: Petzoldt, Klaus; Anlauf (2 Tore/ davon 2 Siebenmeter), Börner (1), Martinek (4/1), Frost (4), Englert (3), Schneider, Fickel (4), Roth (4), Richter (9), Brabec (4)

HC Einheit II: Ott, Neef; Kürschner (3), Elsmann, Fuhrmann (2), Schaufel, Schmidt (4/1), Wolf, Silva (3), Kuzma (1), Richter (1), Ertl, Weiß (8/3)

- - - RM      






...zurück