sportbar

(05.01.) Verbandsliga / Herren

Oberlosa dominiert

LRC Mittelsachsen - SV 04 Oberlosa  22:35
 
Die Handballer des SV 04 Oberlosa machen im neuen Jahr dort weiter, wo sie im alten Jahr aufgehört haben. Nach einer souveränen Vorstellung gewannen die Schützlinge von Trainer Jörg Grüner unerwartet deutlich mit 35:22 und feierten damit den elften Sieg im elften Punktspiel.

Wie im Vorfeld von den Verantwortlichen gefordert, gingen die 04er hochkonzentriert zu Werke. Mike Anlauf und Christoph Märtner brachten die Schwarz-Gelben mit 2:0 in Front. Zwar konnten nun auch die Gastgeber ihre erstsen Treffer setzen, doch für Oberlosa hielten Christoph Märtner, Robert Fickel, Tomas Martinek und Toni Roth mit ihren Treffern mehr als dagegen und bauten den Abstand auf 6:2 aus. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt hagelte es auf beiden Seiten die ersten Zeitstrafen. Die Oschatzer kamen damit zunächst besser zurecht und verkürzten in der Folge auf 6:9. Angetrieben vom begeisterungsfähigen Publikum witterte der LRC nun natürlich seine Chance. Dank eines bärenstarken Keepers Carsten Klaus konnten die 04er jedoch ihren Vorsprung bis zum 11:8 behaupten. Wenig später hatten die Mittelsachsen per Strafwurf die Chance den Abstand weiter zu verkürzen. Der eingewechselte Schlussmann Erik Petzoldt vereitelte diese Möglichkeit und parierte bravourös. Trotz einiger vergebenen Großchancen konnte Oberlosa somit seinen Vorsprung behaupten. Bis zur Pause legten Rico Englert und Christoph Märtner noch nach und mit einem komfortablen 13:9 für die Gäste ging es zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel gelang dem Spitzenreiter dann schon eine kleine Vorentscheidung. Treffer durch  Rico Englert, Christoph Märtner und ein Dreierpack von Tomas Martinek ließen den Abstand auf 18:11 anwachsen. Mit zunehmender Spieldauer nutzten die Schwarz-Gelben ihre konditionellen Vorteile immer mehr aus. Coach Jörg Grüner konnte sich den Luxus erlauben, den verletzten Paul Richter über die kompletten sechzig Minuten auf der Bank zu lassen. Christoph Märtner überzeugte mit tollen Treffern vom Kreis und glänzte von der Strafwurflinie mit einhundert Prozent Erfolgsquote. Auch Linksaussen Mike Anlauf und Rückraumspieler Rico Englert boten eine starke Partie. Beim 26:16 führte der Spitzenreiter dann schon mit zehn Toren Differenz und eilte einem ungefährdeten Sieg entgegen. Oberlosa baute den Abstand immer weiter aus und konnte sich nach dem Schlusspfiff von den mitgereisten Fans für einen überzeugenden 35:22-Erfolg feiern lassen.

Zudem erreichte die 04er frohe Kunde aus Zwickau. Bei der Auslosung für das Viertelfinale des Landespokals war Fortuna den Schwarz-Gelben hold und bescherte ein Heimspiel gegen SG DHfK / NHV Delitzsch.

Am kommenden Samstag steht für die Oberlosaer ebenfalls ein Heimspiel auf dem Programm, dann gastiert der Tabellendritte Chemntzer HC in der Spitzenstadt.
 
Oberlosa: Petzoldt, Klaus; Anlauf (6 Tore), Martinek (5), Peschke (1), Frost, Englert (6), Schneider, Fickel (1), Märtner (12/ davon 6 Siebenmeter), Wiesend, Roth (2), Richter, Brabec (2)  - - -   RM  

 
 
 


...zurück