sportbar

(13.01.) 1. Bezirksklasse / Herren

Oberlosa II bleibt auf Erfolgskurs

SV 04 Oberlosa II - HV Oederan  35:32
Oberlosas zweite Männermannschaft bleibt weiterhin auf Erfolgskurs. Mit dem elften Sieg im zwölften Spiel und nunmehr 23:1 Punkten führen die Schützlinge von Trainer Eberhard Pippig weiterhin unangefochten die Tabelle an. Der angepeilte Aufstieg in die Bezirksliga bleibt bei einem Vorsprung von sieben Punkten auf den ersten Nichtaufstiegsplatz weiterhin fest im Visier.

Mit dem HV Oederan stellte sich am Sonntag eine gut besetzte Mannschaft in Plauen vor. Mit Torhüter Ronny Butze, Rückraumspieler Frank Riedel und Rechtsaussen Daniel Michel standen drei Ex-Flöhaer mit Verbandsligaerfahrung im Team der Gäste. Vom Anpfiff weg entwickelte sich eine äußerst ausgeglichene Begegnung. Der ansonsten üppige Oberlosaer Kader war durch das Fehlen von Christoph Gipser und Marcus Zobel (beide krank), Sascha Rentzsch und Carsten Voigt (beide verhindert) sowie Florian Korneck (verletzt) auf elf Spieler zusammen geschmolzen. Bis zum 8:8 konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Oberlosa sündigte in der Chancenverwertung und scheiterte viel zu häufig am Oederaner Schlussmann. Mit drei Treffern in Folge durch Richard Börner, Andreas Maul und Alexander Melchner konnten sich die 04er auf 11:8 absetzen. Eine erneute Flut an Fehlwürfen lud die Gäste dann wiederum ein und Oederan bedankte sich mit dem Ausgleich zum 11:11. In der Schlussphase der ersten Hälfte nutzten die Schwarz-Gelben ihre Möglichkeiten dann konsequenter, Lohn dessen war die 16:12-Führung zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel gestalteten die Hausherren die Partie dann wesentlich souveräner. Beim 21:14 betrug der Abstand dann schon sieben Tore. Im Angriffsspiel überzeugten neben Börner, Maul und Melchner auch Willi Bobach und Steffen Köther. Oberlosa baute den Abstand weiter aus und führte zwischenzeitlich bereits mit neun Toren Differenz. Einige Umstellungen sowohl personeller als auch taktischer Natur ließen den Spielfluss dann gehörig stocken. Dennoch behauptete Oberlosa bis zum 35:27 den klaren Vorsprung. In den Schlussminuten ließ die Konzentration dann deutlich nach, Oederan nutzte dies weidlich aus und betrieb mit fünf Treffern am Stück noch gehörig Ergebniskosmetik. Letztlich setzten sich die 04er ungefährdet mit 35:32 durch und empfangen am kommenden Sonntag den Tabellenzehnten HSG Freiberg III.
 
Oberlosa: Leppert, Michalke; Dick (1), Lienemann (1), Voigt (2), Köther (3), Maul (8/3), Bobach (5), Friedrich, Börner (7), Melchner (8)   - - - RM  


...zurück