sportbar

Verbandsliga / Herren

Oberlosa auf der Zielgeraden

Die Handball-Saison 2012 / 2013 neigt sich immer mehr dem Ende entgegen. Längst sind die Teams auf die Zielgerade eingebogen und lediglich zwei Partien stehen noch auf dem Programm. Die bereits seit einigen Wochen als Meister und Aufsteiger zur Sachsenliga feststehenden Handballer des SV 04 Oberlosa (36:0 Punkte) gehen am Sonntag zum vorerst letzten Mal auf Reisen. Die Schwarz - Gelben gastieren beim Tabellendritten SG DHfK / Delitzsch II (26:10). Der Anwurf zu dieser Begegnung erfolgt am Sonntag um 16 Uhr in der ARENA Leipzig, Am Sportforum 1.

Über weite Teile der zu Ende gehenden Saison war die Spielgemeinschaft aus der Messestadt der ärgste Verfolger der Spitzenstädter. Mit bislang dreizehn Siegen und fünf Niederlagen spielt die Mannschaft von Trainer Rene Köstner eine starke Saison. Mit 519 erzielten Treffern stellen die Gastgeber den zweitbesten Angriff der Liga. Die separate Wertung der kassierten Tore sieht deutlich schlechter aus, 489 Gegentreffer bedeuten Platz sechs. Bis zum letzten Wochenende rangierten das Team aus Leipzig / Delitzsch noch auf Tabellenplatz zwei. Eine deftige 24:34-Niederlage beim in der Rückrunde stark auftrumpfenden Chemnitzer HC ließ die Köstner-Truppe auf Platz drei zurückfallen. Dabei könnte Platz zwei am Ende der Saison noch äußerst wichtig werden. Nach den Regularien des Handballverbandes könnte es, bei entsprechend "günstiger" Tabellensituation der sächsischen Mannschaften in den höherklassigen Ligen, zu einer Aufstiegs-Relegation zwischen den beiden Vizemeistern der Verbandsligen Ost und West sowie dem Tabellenelften der Sachsenliga kommen. Punktgleich mit dem neuen Tabellenzweiten aus Chemnitz werden die Messestädter sicherlich alles versuchen, sich noch auf den begehrten Vizeplatz nach vorne zu schieben.

Somit erwartet die Oberlosaer am Sonntag sicherlich ein hochmotivierter Gastgeber. Diese Situation sind die 04er allerdings gewohnt. Ganz gleich wo die Randplauener in dieser Saison auch antraten, jeder Kontrahent war bis in die Haarspitzen motiviert, dem Spitzenreiter die ersten Flecken auf der bis dato blütenweissen Weste zuzufügen. Nach dem erreichten Saisonziel haben sich die Schwarz-Gelben nun vorgenommen, die Spielzeit ohne Punktverlust abzuschließen. "In Leipzig erwartet uns zweifellos eine schwere Aufgabe. Der Tabellendritte gehört zu den spielstärksten Teams der Liga und wird alles in die Waagschale werfen um uns zu bezwingen", erklärt SV-Coach Jörg Grüner. "Wir wollen unseren Nimbus bewahren und auch in der Messestadt gewinnen", läßt der Oberlosaer Trainer keine Nachlässigkeiten aufkommen.

Mit welchem Personal sein Team dieses Unterfangen in Angriff nehmen kann, ist noch etwas unklar. Definitiv fehlen wird den 04ern der beruflich verhinderte Paul Richter. Auch hinter dem zuletzt starken Torhüter Erik Petzoldt (Grippe) steht noch ein Fragezeichen. "Wir haben einen großen und ausgeglichenen Kader. Daher sind wir auch in der Lage, Ausfälle zu kompensieren", ist Grüner jedoch von seiner Mannschaft überzeugt.

Team und Verantwortliche des SV 04 hoffen auch bei der letzten Auswärtspartie der Saison auf die Unterstützung der Oberlosaer Schlachtenbummler.

"Unsere Anhänger haben in dieser Saison wieder so manchen Auswärtstrip zum Heimspiel gemacht. Es wäre toll, wenn uns die Fans auch in Leipzig noch einmal zahlreich unterstützen würden. Am nächsten Sonntag nach dem letzten Saisonspiel zu Hause gegen Zwenkau werden wir dann mit unseren Zuschauern zusammen einen tollen Saisonabschluss feiern", blickt Manager Rico Michel bereits voraus.   - - -   RM     


...zurück