sportbar

(21.04.) Verbandsliga / Herren
Oberlosa feiert Party
SV 04 Oberlosa – Germania Zwenkau   37:28

Die Oberlosaer Handballer haben ihren Fans zum Saisonabschluss einen Sieg geschenkt. Die seit Wochen als Aufsteiger feststehenden Spitzenstädter bezwangen die SG Germania Zwenkau sicher mit 37:28 und krönten damit eine phänomenale Saison. Bereits vor dem Anpfiff herrschte prächtige Stimmung in der Kurt-Helbig-Sporthalle. Der Handballverband Sachsen nahm die offizielle Meisterehrung vor und die Oberlosaer Spieler bedankten sich mit T-Shirts und Blumen bei Ihren Fans.

Von Beginn an war den 04ern dann der Willen anzumerken, auch diese letzte Pflichtspielpartie zu gewinnen. Drei Tore von Robert Fickel und ein Treffer von Marcus Peschke bescherte den Schwarz-Gelben eine schnelle 4:0-Führung. Auch in der Folge bestimmte der frischgebackene Meister die Partie. Dennoch wurde der Abstand zunächst nicht größer. Hauptverantwortlich dafür war Zwenkaus Keeper Johannes Marek. Der ehemalige Freiberger glänzte mit starken Paraden. So blieb der Vorsprung bis zum 8:4 konstant. Nun legten die 04er wieder eine Schippe drauf. Zwei Treffer von Tomas Martinek bauten den Abstand auf 10:4 aus, Michel Wiesend und Mike Anlauf legten wenig später zum 12:5 nach. Doch die Zwenkauer wollten nicht unter die Räder kommen und wehrten sich nach Kräften. Insbesondere die höherklassig erfahrenen Moritz Block und Maximilian Schulz wußten zu überzeugen. Gegen Ende der ersten Hälfte kassierten die Randplauener zwei Zeitstrafen innerhalb von zwanzig Sekunden. Die Germanen nutzten die Gunst der Stunde und verkürzten den Abstand. Mit einem 17:13 für Oberlosa ging es in die Kabinen.

Auch nach dem Wiederanpfiff noch in Überzahl, legte Zwenkau schnell zwei Treffer nach und war beim 17:15 wieder in Schlagdistanz. Nun legten die Hausherren wieder ein paar Kohlen nach. Vier Tore in Folge durch Paul Richter, Christoph Märtner, Toni Roth und Mike Anlauf sorgten wieder für klare Verhältnisse. Als nur wenige Minuten später Publikumsliebling Andre Schneider per Strafwurf zum 24:18 nachlegen konnte, nahm die Party auf den Tribünen bereits merklich Fahrt auf. Die Gäste aus dem Leipziger Land hielten weiterhin gut dagegen. Doch die Schwarz-Gelben wollten ihrem tollen Publikum zum Saisonausklang noch einmal etwas bieten. Christoph Frost erzielte den dreißigsten Oberlosaer Treffer, wenig später traf Rico Englert mit schönem Fernwurf zum 31:24, Längst standen die Meister-Shirts und Sektflaschen bereit, als die Oberlosaer mit dem 36:26 den Abstand auf zehn Tore ausbauten. Die Gäste konnten jedoch noch einmal verkürzen. Letztlich deutlich mit 37:28 gewannen die 04er gegen Zwenkau. Kaum war der Abpfiff ertönt, spielten sich unbeschreibliche Szenen ab. Trainer Jörg Grüner konnte der Bierdusche seiner Schützlinge natürlich nicht entgehen. Die Oberlosaer Spieler ließen noch auf dem Spielfeld bereits die sprichwörtliche Sau raus. Anschließend nahm die Aufstiegsparty ihren Lauf, Details sollten hier besser verschwiegen werden.

Ganz vorbei ist die Saison für die 04er aber noch nicht. Am kommenden Samstag um 17 Uhr treffen die beiden Meister aufeinander. In der Kurt-Helbig-Sporthalle kommt es dann zum Stadtderby zwischen dem SV 04 Oberlosa und dem HC Einheit Plauen.
 
Oberlosa: Petzoldt, Leppert; Anlauf (6 Tore/ davon 1 Siebenmeter), Martinek (5), Peschke (4/1), Frost (2), Englert (4), Schneider (1/1), Fickel (4), Märtner (6/2), Wiesend (1), Roth (2), Richter (3), Brabec   - - -   RM          

DIE FOTOS VON SONNTAG FOLGEN!!!



...zurück