(14.04.2018) Handball – Oberliga / 1. Männer

Siegesserie gerissen

SV 04 Oberlosa – Concordia Delitzsch  21:26
Handball MDOL 1. Männer SV 04
Die Siegesserie des SV 04 Oberlosa ist am Samstag Abend gerissen. Die Spitzenstädter unterlagen einer an diesem Tag besseren Delitzscher Mannschaft mit 21:26. Mit nunmehr 30:18 Punkten behaupten die Schwarz-Gelben weiterhin Tabellenplatz drei vor den nun punktgleichen Delitzschern.

Oberlosa verschlief den Start in die Partie und lagen nach fünf Minuten mit 0:3 hinten. SV-Coach Petr Hazl bat bereits früh zur Auszeit und richtete seine Mannen neu aus. Diese Maßnahme trug Früchte, drei Treffer von Louis Hertel sowie je ein Tor von Paul Richter und Denny Mertig ließen Oberlosa mit 5:3 in Führung gehen. In der Folge entwickelte sich ein hervorragendes Oberliga-Spiel. Über weite Strecken der ersten Halbzeit überzeugten die Hausherren mit starker Abwehr und schnellem Angriffsspiel. Da auch Keeper Erik Petzoldt eine überzeugende Leistung ablieferte, behaupteten die 04er stets einen knappen Vorsprung. Die Gäste blieben jedoch immer im Spiel und wenige Minuten vor dem Pausentee leuchtete eine knappe 11:10-Führung der Hausherren von der Anzeigetafel. Ein Doppelschlag von Linus Roth ließ den Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf 13:10 anwachsen.

Handball MDOL 1. Männer SV 04
Nach dem Seitenwechsel erwischte erneut Delitzsch den besseren Start und zog zum 14:14 gleich. Die Oberlosaer Defensive schaffte es im gesamten zweiten Spielabschnitt nicht, den Delitzscher Kreisläufer Clemens Schlegel unter Kontrolle zu bringen. Die Concorden nutzten dies gnadenlos aus und zogen mit 14:16 in Führung. Oberlosa rackerte und kämpfte, tat sich nun aber auch im Angriff zunehmend schwer. Dennoch gelang beim 17:17 wieder der Ausgleich. In den folgenden acht Minuten entschied sich dann diese Partie. Oberlosa leistete sich zwei Fehlabspiele und scheiterte drei Mal in aussichtsreicher Position.

„Das war die entscheidende Phase, da sind wir zu oft gescheitert“, monierte SV-Manager Rico Michel später. Im Stile einer Spitzenmannschaft bestraften die Gäste diese Fehler konsequent und zogen auf 17:23 davon. Diesem Rückstand liefen die 04er bis zum Ende hinterher und Delitzsch setzte sich schlussendlich verdient mit 21:26 durch.

Handball MDOL SV 04

Stimmen zum Spiel:
Petr Hazl (Trainer Oberlosa): „Glückwunsch an Delitzsch zum verdienten Erfolg. Ich denke die erste Halbzeit war es ein tolles Handballspiel mit ganz viel Tempo. Delitzsch konnte dieses Niveau in der zweiten Hälfte halten, wir leider nicht. Wir lassen zwischendurch drei hundertprozentige Chancen weg und wie die Gäste das dann bestraft haben, das zeigt auch ihre Klasse. Jetzt können wir mal noch eine Woche regenerieren, dann gilt es für die letzten beiden Spiele noch einmal alle Kräfte zu bündeln“.

Wladimir Maltsev (Trainer Delitzsch): „Zunächst mal muss ich wie bereits im Vorjahr dem Plauener Publikum ein großes Kompliment machen, hier herrscht immer eine tolle Stimmung. Ich denke, es war ein sehr gutes Oberligaspiel und ich bin heute wahnsinnig stolz auf meine Mannschaft. Wir haben gegen eine tolle Plauener Mannschaft eine großartige Leistung gezeigt und verdient hier gewonnen.“

Oberlosa: Petzoldt, Leppert; Kleinert (1 Tor), Wetzel (1), Weikert (3), Peschke (1/ davon 1 Siebenmeter), Roth (4), Englert, Trommer-Ernst (1), Mertig (2), Richter (2), Lesak, Hertel (5), Kolomaznik (1)

Delitzsch: Herholc, Flemming; S.Meiner (6/4), Sowada (1), Mittag (4), Trodler (2), Prautzsch (1), Schlegel (4), Jungandreas (1), J.Meiner (4), Emanuel (3), Wendlandt

Zuschauer: 474
Zeitstrafen: Oberlosa 4x2min. / Delitzsch 3x2min. (Rote Karte O.Wendlandt)
Strafwürfe: Oberlosa 2/1 verwandelt ; Delitzsch 4/4

 
Handball MDOL 1. Männer SV 04

Zum PLAYER of the MATCH kürten die Trainer Sascha Meiner und Andreas Weikert. Prof. Dr. Neumann von der BA Plauen übergab den Handballern das süffige Sternquell.
   
Handball MDOL 1. Männer SV 04

Diesmal durften die Mädels unserer weiblichen E- und D-Jugend mit unseren Männern einlaufen. 

Fotos vom Spiel findet Ihr auf unserer Facebook-Seite - einfach hier klicken. 

- - - RM - - -


...zurück