sportbar

(12.12.) Handball – Oberliga / Männer

Erster Auswärtssieg für Oberlosa

TSG Calbe – SV 04 Oberlosa  25:26
Am 12. Spieltag der Handball-Oberliga hat der SV 04 Oberlosa den Bock umstoßen können und feierte bei der TSG Calbe den ersten Auswärtssieg. Nach 60 spannenden Minuten hatten die Spitzenstädter mit 26:25 das bessere Ende für sich. Mit nunmehr 11:13 Punkten gehen die 04er als Tabellenzehnter in die Weihnachtspause. In dieser wahnsinnig ausgeglichenen Liga beträgt der Abstand von Platz drei (HC Burgenland) bis Platz zwölf (HC Einheit Plauen) ganze fünf Punkte.

Die Partie in Calbe begann ausgeglichen. Die Hausherren mussten auf Spielmacher Rene Hulha verzichten, bei Oberlosa fehlten Kevin Model, Marcus Peschke, Erik Petzoldt und Andreas Weikert. Paul Richter biss erneut auf die Zähne und stellte sich vor seiner anstehenden OP noch einmal in den Dienst der Mannschaft.

Calbe fand zuerst zu einem konstruktiven Angriffsspiel und war insbesondere über seinen starken Kreisläufer Martin Sowa erfolgreich. Somit führten die Gastgeber mit 5:3 und konnten diesen Vorsprung bis zum 8:6 behaupten.Torsten Wetzel und Louis Hertel sorgten dann für den 8:8-Ausgleich, wenig später brachte Christoph Märtner sein Team mit 8:9 in Führung. Nun legten die Schwarz-Gelben stets ein bis zwei Tore vor, Calbe glich jeweils wieder aus. Kurz vor der Pause traf Florian Gaida für die 04er zum 11:13, leider verletzte er sich bei dieser Aktion und Trainer Jörg Grüner musste der langen Liste an Ausfällen einen weiteren Namen hinzufügen. Unterdessen glich Calbe wieder zum 13:13 aus und mit einem leistungsgerechten 14:14 ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel schickte Grüner den erst 18-jährigen Friedrich Kleinert ins Abwehrzentrum um endlich TSG-Kreisläufer Sowa in den Griff zu bekommen. Den deutlich besseren Start in die zweite Hälfte erwischten allerdings dennoch die Hausherren. Mit einem 4:1-Lauf zogen die Saalestädter auf 18:15 davon. Der folgende Torhüterwechsel von Carsten Klaus zu Max Flämig erwies sich als Volltreffer. Der 17-jährige parierte sofort eine Großchance der TSG und verhinderte so einen vier Tore Rückstand für sein Team. Vorne wirbelte ein weiterer 17-jähriger die Calbenser Abwehr durcheinander, mit einem Doppelpack brachte Louis Hertel die 04er wieder in Schlagdistanz. Der ebenfalls wieder überzeugend auftrumpfende Torsten Wetzel legte doppelt nach und Oberlosa führte nun seinerseits wieder mit 18:19.

Es folgte die beste Phase der Spitzenstädter. Friedrich Kleinert und Jakub Kolomaznik rührten in der Abwehr Beton an, zudem parierte Max Flämig mehrfach stark. Mike Anlauf, Friedrich Kleinert, Denny Mertig und Rico Englert trafen zur 21:23-Führung, dann legten erneut Torsten Wetzel und Louis Hertel zum 21:25 nach. Dann allerdings strapazierten die Schwarz-Gelben die Nerven ihrer 20 mitgereisten Fans über Gebühr. Zwei Mal erkämpfte Kolomaznik hinten die Kugel, mal schickte er Denny Merig zum Konter, mal Rico Englert und beide brachten die Kugel nicht im Tor unter.

Calbe witterte Morgenluft und schloss wieder zum 24:25 auf. Den folgenden Strafwurf verwandelte Christoph Märtner sicher zum 24:26. Noch einmal verkürzte Calbe auf 25:26, dann wurde es turbulent. TSG-Akteur Sowa foulte unmittelbar vor der Oberlosaer Bank Youngster Louis Hertel äußerst rüde und flog mit der Roten Karte vom Platz. Der ohnehin schon eine Zeitstrafe abbrummende Rico Englert kassierte wegen Gestikulierens gleich noch eine Strafe. Somit standen in den letzten 8 Sekunden vier Oberlosaer fünf Calbensern gegenüber. Die 04er brachten in Person von Jakub Kolomaznik den Vorsprung clever ins Ziel und machten den ersten Auswärtssieg perfekt.

Das letzte Spiel der Hinrunde bestreiten die Spitzenstädter dann am 16. Januar vor heimischem Publikum gegen den HV Rot-Weiß Staßfurt. Bleibt zu hoffen, dass bis dahin der ein oder andere Verletzte wieder zur Mannschaft stößt.

Stimme zum Spiel
Jörg Grüner (Trainer Oberlosa): „Dass wir in dieser Besetzung spielerisch keine Glanzlichter setzen können, war von vornherein klar. Kämpferisch war das allerdings überragend was mein Team heute abgeliefert hat. `Torti`Wetzel hat heute viel Verantwortung übernommen und seine gute Form bestätigt. Zudem muss ich unseren drei Youngstern ein großes Kompliment machen, Max Flämig, Friedrich Kleinert und Louis Hertel haben das großartig gemacht und die Kastanien aus dem Feuer geholt.“


Oberlosa: Flämig, Klaus; Anlauf (1 Tor), Kleinert (1), Wetzel (6), Hertel (6), Melchner, Englert (3), Märtner (3/ davon 1 Siebenmeter), Mertig (3), Gaida (2), Roth, Richter, Kolomaznik (1)

Calbe: Wiederhold, Krautwald; Barby (1), Gieraths, Kaiser (1), Marschall (2), Weiß (1), Sowa (9/2), Kralik (6), Hübner (3), Ilgenstein, Borzucki, Harig (2), Lück 

- - - RM - - -      


...zurück