(16.12.2018) Handball – Oberliga / Männer

Oberlosa unterliegt in Halle

USV Halle – SV 04 Oberlosa  27:25
Am 15. Spieltag der Handball-Oberliga kassierte der SV 04 Oberlosa seine zweite Saisonniederlage. Die Spitzenstädter unterlagen beim USV Halle mit 25:27. Mit nunmehr 23:7 Punkten behaupten die 04er weiterhin den 2.Tabellenplatz mit zwei Zählern Rückstand auf den Spitzenreiter HC Elbflorenz II und vier punkten Vorsprung auf den Drittplatzierten HC Burgenland.

Die 04er legten in Halle einen kapitalen Fehlstart hin. Technische Fehler und Fehlwürfe luden die Hallenser zum munteren Torewerfen ein und nach 7 Minuten lagen die Hausherren 5:0 vorn. SV-Coach Petr Hazl bat sein Team zur frühen Auszeit. Beim 5:2 schienen die Spitzenstädter endlich auch in Fahrt gekommen zu sein, doch der Gastgeber hatte durch den starken Auftakt viel Selbstvertrauen getankt und zog bis zum 11:4 davon. Nun endlich brachte Oberlosa eine bessere Abwehr auf das Parkett und konnte so bis zum Pausentee auf 13:9 verkürzen.

Nach dem Wiederanpfiff waren die Schwarz-Gelben zunächst Chef im Ring. Eine starke Abwehr mit einem mehrfach toll reagierenden Keeper Max Flämig und die treffsicheren Karel Kveton (7 Tore) und Philipp Trommer-Ernst (5) drehten den Spieß um. Beim 14:15 durch Louis Hertel zogen die Randplauener erstmals in Front. Auch beim 16:18 durch Paul Richter hatten die Randplauener die Nase vorn. Es entwickelte sich eine äußerst spannende Schlussphase, in der sich auch Halle mit Maximilian Haase (8) und Robin John (7) auf zwei treffsichere Schützen verlassen konnte. Bis zum 22:22 blieben beide Teams gleichauf. In der entscheidenden Phase unterlief den Schwarz-Gelben dann der ein oder andere Fehler zu viel. Die cleveren Hallenser nutzten dies resolut, zogen ihrerseits wieder in Führung und brachten den Sieg letztlich in trockene Tücher.

Stimme zum Spiel:
Petr Hazl (Trainer Oberlosa):
„Wir haben hier unterirdisch begonnen und lagen nach zwanzig Minuten mit sieben Toren hinten. Dann haben wir so gespielt, wie wir uns das vorgenommen haben. Lohn dessen war eine zwei Tore Führung. Dort verpassen wir es, uns weiter abzusetzen und lassen Halle im Spiel. In der entscheidenden Phase passieren uns dann Fehler, die Halle gut genutzt hat. Am Ende geht der Sieg für den Gastgeber in Ordnung“.

Halle: Flemming, Feger; Kosak (3 Tore), Heyer (2), Suchanke; Haase (8/ davon 3 Siebenmeter), Wagner, Gruszka (1), John (7), Baum (2), Conrad (3), Grauert, Thiele (1)

Oberlosa: Klaus, Flämig; Kveton (7), Wetzel (1), Weikert (1), Roth, Englert, Märtner, Trommer-Ernst (5), Mertig, Richter (2), Hertel (1), Kolomaznik (3/3), Multhauf (5/2)

Zuschauer: 356
Zeitstrafen: Halle 1x2min.; Oberlosa 3x2min.
Strafwürfe: Halle 3/3 verwandelt; Oberlosa 7/5

Fotos vom Spiel findet Ihr auf usnerer Facebookseite ... einfach hier klicken. 

(RM)


...zurück