Spieler-Interview (14.04.2018)

Richard Wander


Frage 1: Du bist schon einige Jahre beim SV 04 aktiv. Nun bist Du Co-Trainer in unserer „Ersten“. Bist Du darauf etwas stolz?
Richard: Ja sicherlich, wobei ich das vorher auch nicht gedacht hätte und von der Anfrage sicher auch etwas überrascht war. Aber Petr und ich hatten sofort einen guten Draht zueinander und so kam er im Sommer direkt auf mich zu. Nach ein paar Tagen Bedenkzeit hab ich mich dann auch gerne für diese reizvolle Aufgabe entschieden.

Frage 2: Wie bist Du eigentlich zum Handballspielen gekommen?
Richard: Ich war schon immer sportbegeistert und habe meine freie Zeit gern in Bewegung verbracht. Mit 14 hat mich dann ein Mitschüler zum Training eingeladen und ich war sofort motiviert, diesen Sport von nun an auszuüben.

Frage 3: Du bist Lehrer, an welcher Schule und für welche Fächer? Und plaudere mal aus dem Nähkästchen, sind die Spieler schwieriger zu „händeln“ als Deine Schüler?
Richard: Ich unterrichte Sport und Geschichte am Auerbacher Goethe-Gymnasium. Mir gefällt es super dort und ich bin sehr froh, dass es so heimatnah mit einer Stelle geklappt hat. Schwieriger würde ich nicht sagen aber sicherlich muss man die Art und Weise im Umgang mit den Spielern gegenüber den Schülern anpassen. Aber es macht großen Spaß diese Erfahrung Tag für Tag zu machen und Parallelen gibt es auch. Denn Niederlagen ärgern meine Schüler mindestens genauso sehr wie unsere Spieler und umgekehrt.


Vielen Dank Richard. Kathrin 


...zurück