Spieler-Interview (01.12.2018)

Marcus Peschke


Frage 1: Marcus, nach acht Jahren verlässt Du uns nun und gehst zurück in Deine Heimat, zurück in die Börde. Wir konnten es uns denken, aber jetzt ist sehr schnell eine Entschei-dung gefallen, warum?
Marcus: Der Plan war eigentlich nach der Saison erst zu gehen, aber aufgrund einer un-geplanten Kündigung hat sich alles zeitlich verschoben. Jetzt geht es schnell aufgrund einer neuen Arbeitsstelle in Magdeburg. 

Frage 2: Wir hatten den Eindruck, Du hast dich hier sehr wohl gefühlt. Dieses Jahr habt Ihr geheiratet, Nachwuchs ist unterwegs, in der Mannschaft bist Du eine feste Größe. Wie geht's jetzt weiter in der Börde?
Marcus: Ja, es war eine schwere Entscheidung, meine zweite Heimat hinter mir zu lassen, aber jetzt steht die Familie für mich im Fokus. Ich werde jetzt für die Firma Ferchau Engineering arbeiten und ab März mit meiner Frau in unsere erste gemeinsame Wohnung ziehen und dann freudig auf die Geburt unseres Kindes warten. Danach werde ich sehen, was das Leben mir für neue Aufgaben stellt. 

Frage 3: Peschi, sag mal was, wie waren die letzten acht Jahre hier bei uns und hängst Du jetzt die Handballklamotten an den Nagel oder sehen wir Dich in einer sachsen-anhaltinischen Mannschaft wieder und müssen gegen Dich antreten?
Marcus: In den letzten acht Jahren wurde Plauen meine zweite Heimat, der SV04 wie mei-ne zweite Familie. Ich habe hier viele neue Freunde gefunden und sehr viele tolle Menschen wie z. B. Jörg Neupert, Lutz und Anja, Rico Michel oder auch Uli Dressel und Jörg Grüner, um einige zu nennen, die mich von Anfang an begleitet haben, kennengelernt. Diesen Menschen kann ich nicht genug danken. Ich werde in Magdeburg für den SV Langenweddingen Handball spielen, das heißt, ich werde in die Sachsen-Anhalt-Liga gehen. Ich denke also nicht, dass man gegen mich nochmal spielen muss ... aber wer weiß, wie der Zufall spielt und nichts ist unmöglich. 

Wir wünschen Dir und Jasmin alles, alles Gute und wir werden sehr oft an den „Peschi“ denken. Lasst bitte mal etwas von Euch hören, wenn Ihr angekommen seid und Euer Baby da ist! Macht‘s gut! Danke! (ka_sch)


...zurück