sportbar

(19.02.) Oberlosa II verpasst Finale
SV 04 Oberlosa II - SV Sachsen Werdau   20:22

Unsere II. Männermannschaft hat den Einzug in das Finale des Bezirkspokals verpasst. Im Halbfinale unterlagen die 04er in heimischer Halle dem SV Sachsen Werdau verdient mit 20:22.

Dabei erwischten die Spitzenstädter einen guten Start. Bis zum 4:3 konnten die Schützlinge von Trainer Michal Dudlak stets einen Treffer vorlegen. Drei vergebene Hochkaräter auf Seiten der 04er bescherten dann den Gästen die 6:4-Führung förmlich auf dem Silbertablett. Zwar wußte Oberlosa in der Defensive weiterhin zu überzeugen, im Angriff lief allerdings zu wenig zusammen. Dennoch gelang den Randplauenern der Ausgleich zum 6:6. Wenig später leuchtete ein 7:7 von der Anzeigetafel der Kurt-Helbig-Sporthalle. Ein sich nun zusehends steigernder Philipp Hübner im Gästetor kaufte den 04ern in der Folge den Schneid ab. Immer wieder scheiterte Oberlosa am starken Werdauer Keeper, dessen Vorderleute warfen indes eine 10:7-Führung heraus. Bis zur pause trafen beide Teams noch zwei Mal ins Schwarze, mit einem 12:9 für Werdau ging es in die Kabinen.

Nach dem Wechsel verkürzte Oberlosa auf 12:13, die Chance zum Ausgleich indessen blieb ungenutzt. In der Folge bestimmte der SV Sachsen die Partie. Oberlosa hatte zu wenig Struktur im eigenen Angriffsspiel, zudem konnte der Werdauer Schlussmann weiterhin einige Großchancen der 04er entschärfen. Beim 15:21 aus Sicht der Gastgeber schien die Partie bereits gelaufen. Nun ging noch einmal ein Ruck durch das Oberlosaer Team. Angefeuert vom Publikum verkürzte Oberlosa den Abstand immer mehr. Der zwischenzeitliche sechs Tore Rückstand erwies sich allerdings als zu große Hypothek. Schlussendlich verpassten es die 04er auf Grund der nicht unverdienten Niederlage ins Finale einzuziehen.
 
Oberlosa II: Schlossbauer, Petzoldt; Dick, Rabitz (5Tore/ davon 2 Siebenmeter), Schetelich, Bobach, Korneck (5/2), Köther (3), Maul, Riedel (1), S.Friedrich, Melchner (6), L.Friedrich    - - -    RM


...zurück