(07.01.2018) Handball - Verbandsliga / 2. Männer

1. Punktspiel der Rückrunde

SV 04 : SG LVB Leipzig II 24:29
Zum ersten Rückrundenspiel war unsere Mannschaft gefordet, mehr als 100 % zu geben, um nicht wie im Hinspiel total unterzugehen. Der Trainer gestaltete entsprechend seine Ansage in der Kabine und die Boys marschierten auf die Platte, um alles rauszuhaun. So gestaltete sich der Beginn des Spiels sehr erfreulich, wir konnten bis zum 7:7 in der 14. Minute immer ein Tor vorlegen, der Ligaprimus aus Leipzig zog nach. Die Mannschaft agierte konzentriert, Lücken wurden erkannt und, anders als im Hinspiel, ziemlich konsequent genutzt. Dennoch liessen wir einige gute Chancen im Angriff liegen, und unser zu langsamer Rückzug ermöglichte den Leipzigern 3 Kontertore. Aber mit einem zufriedenen 12:11 gings in die Kabine, um kurz neue Kraft zu schöpfen für die 2. Halbzeit. 

Leider mussten wir dann mit ansehen, das wir wieder mal die 2. Halbzeit zur Hängepartie machten. Bis zur 38. Minute konnten wir mit dem Ligaersten mithalten, aber dann kam es wieder zum Bruch in unserem Spiel. Was wir vorne nicht einlochten, vermochten wir hinten nicht zu verhindern. Unsere kaum vorhandene Abwehr machte es den Leipzigern zunehmend leichter, den Ball ins Tor zu zimmern. In der 45. Minute hinkten wir 5 Tore hinter her, was sich auch vom Abstand her nicht mehr bis zum Schlusspfiff ändern sollte. Selbst unser zweimaliges Überzahlspiel verhalf uns nicht mehr zur Kosmetik des Ergebnisses, was dann nach 60 kämfperischen Minuten mit 24:29 aufleuchtete.

Die Kritik vom Trainer wird sich in Grenzen halten, da wir ohne Verstärkung aus unserer Ersten ein über weite Strecken sehenswertes Spiel gegen den Ersten der Verbandsliga boten. Was mannschaftlich ganz wichtig ist, wir haben die dunklen Gedanken vom grottigen Hinspiel mit einem guten Rückspiel überschrieben und auch in unserer schlechtesten Phase Mitte der 2. Halbzeit gab es kein Aufgeben. So können Trainer und Mannschaft voll positiv in eine neue Trainingswoche starten und weiter an ihren Schwachstellen feilen.

SV 04: Michalke, Leppert; Wander, Slopianka (1), Märtner (1), Wunderlich, Putz, Thiele (3), Koffent (5), Oertel, Anlauf (2/2), Dick(2/1); Melchner (6), Meckel (4)


...zurück