(06.01.2018) Handball - 2. Bezirksklasse / 3. Männer

Oberlosa III startet erfolgreich in die Rückrunde

SV 04 : SV Tanne Thalheim mit 30:21 
Im ersten Spiel des neuen Jahres und gleichzeitig dem Start in die Rückrunde konnte sich die Dritte souverän gegen den SV Tanne Thalheim mit 30:21 durchsetzen.
 
Personell war man an diesem ersten Rückrundenspieltag der zweiten Bezirksklasse Chemnitz nahezu bestmöglichst aufgestellt. Es musste lediglich auf Andreas Maul (krank) und Marcel Rüdiger (noch in der zweiten Mannschaft festgespielt) verzichtet werden, jedoch half Rico Schneider aus der A-Jugend aus.
 
Somit wollte man den nur mit acht Spielern angereisten Gegner aus Thalheim ein schnelles Spiel aufzwingen, was in den ersten zehn Minuten auch bestens gelang. In der Abwehr lies man nichts anbrennen und konnte die Ballgewinne in schnelle Tore ummünzen, sodass die Randplauener nach besagten zehn Minuten bereits mit 7:1 führten. Leider schien nun etwas Sand im gelb-schwarzen Getriebe zu sein. Im Angriff überdrehten die Mannen von Trainer Carsten Voigt und schlossen zu hastig und ohne klare Chancen zu erarbeiten ab. In der Abwehr lies die Konzentration nach. Daraus resultierten drei Gegentore in Folge und der Gegner war wieder in Schlagdistanz (7:4; 15.). Dankenswerterweise nahmen die Gäste in Minute 17 eine Auszeit. Diese wusste der SV 04 zu nutzen, um den Kopf freizubekommen. So konnte man sich mit konzentrierter Spielweise ein 16:12 Halbzeitergebnis erarbeiten.
 
Zum Pausentee wurde noch einmal daran erinnert, dass die Gäste das Tempo nicht weiter halten können und dies der Schlüssel zum Erfolg sein wird. Dies trat spätestens ab Minute 35 ein, ab welcher die Dritte einen 5:0 Lauf erspielte und nach einer dreiviertel Stunde ein 23:15 von der Anzeigetafel leuchtete.
 
Bereits ab Minute 35 wurde angefangen, durchzuwechseln, sodass alle Feldspieler ihre Einsatzzeiten bekamen. Dass dies den Spielfluss nicht negativ beeinflusste, zeigt, dass auch der vermeintlich „zweite Anzug“ der Dritten sehr gut passt. Schlussendlich setzte Spielmacher Niels Wöllner den Schlusspunkt des Tages, als er zum 30:20 einnetzte und seine Mannschaft sich über einen Kasten Erfrischungsgetränk freuen darf.
 
Da die direkten Verfolger spielfrei hatten, hat sich an der Tabellenkonstellation nichts verändert. Der SV 04 III bleibt weiterhin Tabellenführer der zweiten Bezirksklasse. Am kommenden Sonntag reist man zur zweiten Vertretung der HSG Sachsenring und ist natürlich gewillt, beide Punkte mit ins Vogtland zu holen.
 
SV 04: Feustel (Tor), Fränkel (Tor), Schützler, Händel (4), Tautenhan (1), Kober, Elsmann (5), Hendel, R. Schneider (8), A. Schneider (7/3), Voigt, Heyne, Wöllner (5)
Schiedsrichter: Rugies/Pfau (Chemnitzer HC/Chemnitz Rottluff))
7-Meter: Oberlosa: 3/3 verw. / Thalheim: 5/4 verw.
Zeitstrafen: Oberlosa: 6 min / Thalheim: 6 min
 
- - - CV - - -


...zurück