(10.03.2018) Handball - 2. Bezirksklasse / 3. Männer

MEISTER! AUFSTEIGER! DURCHMARSCH!

Die Dritte hat nach dem Aufstieg nun auch die Meisterschaft in der zweiten Bezirksklasse sicher. Vor heimischen Publikum machte man den Deckel beim souveränen 33:23 gegen den Tabellenzweiten aus Limbach drauf.
 
Am 10.03.2018 empfing man zum letzten Heimspiel der Saison den Tabellenzweiten BSV Limbach-Oberfrohna. Das Hinspiel konnte man dank der bis dato besten Saisonleistung mit 28:24 für sich entscheiden. Natürlich wollte die Dritte dort anknüpfen, denn im Siegfall hätte man nach dem feststehenden Aufstieg auch die Meisterschaft sicher. Ebenso galt es, die makellose Heimbilanz auszubauen.
 
Personell waren die Randplauener bestens besetzt. Trainer Carsten Voigt konnte bei 14 Spielern aus dem Vollen schöpfen. Die kurzfristigen Ausfälle von Ronny Hendel und Kevin Kober konnten durch Max Demel (A-Jugend) und Steven Putz (2. Männermannschaft) kompensiert werden. Die volle Bank und die Tatsache, dass der Gegner nur mit 10 Spielern anreiste, machten die Marschroute klar: Der Weg zum Erfolg führt über die Geschwindigkeit im Spiel.
 
Leider wollte dies zu Beginn des Spiels nicht so recht klappen. Der SV 04 konnte zwar durch Ronny Elsmann in Führung gehen, es gelang aber nicht, dem Gegner das eigene Spiel aufzuzwängen. Limbach nutzte seine körperliche Präsenz im Rückraum und konnte immer wieder durch einfache Tore ausgleichen. Fehlenden Konsequenz im Angriff der Schwarz-Gelben brachte sogar einen 6:7 Rückstand nach einer Viertel Stunde. Nach dem Ausgleich zum 7:7 zog der Gästetrainer die Auszeit. Diese nutzte die Dritte, um an den eigenen Anspruch zu appellieren und sich das gesteckte Ziel in Erinnerung zu rufen. Offensichtlich fruchteten die Worte, denn von nun an wurde vorn wie hinten konzentrierter und konsequenter gearbeitet. Limbach gelang in der restlichen ersten Halbzeit nur noch ein Tor. Oberlosa hingegen derer 11, sodass beim Stand von 18:13 die Seiten getauscht worden.
 
Diesen Schwung nahm die Dritte mit und rührte nun Beton an. Der BSV Limbach-Oberfrohna erzielte erst in Minute 44 wieder ein Tor, sodass der SV04 halbzeitübergreifend knapp 30 Minuten lang kein Gegentor hinnehmen musste. Trotz mitunter fragwürdiger Chancenverwertung konnte sich der SV 04 sukzessive absetzen und spätestens beim 28:17 nach 50 Minuten war das Spiel entschieden. Leider ließ nun die Konzentration auch in der Abwehr nach, sodass der Gegner zu einfachen Toren kam, letztendlich aber nur Ergebniskosmetik betreiben konnte. Besonderer Dank gilt Dominic Tröger, welchem das 30. Tor gelang und er somit die obligatorische Kiste Erfrischungsgetränk sponsern darf. Nach 60 Minuten leuchtete ein auch in dieser Höhe gerechtes 33:23 von der Anzeigetafel. Somit stand der Meisterfeier nichts mehr im Wege.
 
Damit ist es amtlich: Aufstieg des Aufsteigers und Meister in der zweiten Bezirksklasse. Zudem war die Festung Kurt-Helbig-Sporthalle für alle Gegner uneinnehmbar. Die letzten beiden Spiele der Saison bestreitet man nun auswärts. Zunächst geht es am 17.03. zur USG Chemnitz II, ehe man nach 5 Wochen Pause zum letzten Spiel nach Werdau reist. Ziel ist ganz klar: zwei Siege.
 
Spieler: Feustel (Tor), Fränkel (Tor), Händel, Tautenhahn (3), Putz (4), Elsmann (1), Rüdiger (1), Maul (5/2), Schneider (7), Voigt (1), Tröger (3), Heyne (1/1), Demel (2), Wöllner (5)
 
7-Meter: Oberlosa: 4/3 verw. - Limbach-Oberfrohna: 4/3 verw.
Zeitstrafen: Oberlosa: 2 min - Limbach-Oberfrohna: 8 min
 
- - - CV - - -
 
 
 


...zurück