sportbar

(06.03.) 1. Bezirksklasse Chemnitz
TSV Einheit Clausnitz 1864 – SV 04 Oberlosa II    22:21 (HZ 12:7)

Fazit: Stark gekämpft und doch verloren!

Am vergangenen Sonntag fuhren die Mädels der 2. Frauenmannschaft  zum anstehenden Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn TSV Einheit Clausnitz 1864. Wie bereits aus den letzten Spielen gewohnt, musste Trainer Rigo Rudert seine reduzierte Mannschaft auf einen bekannt starken Gegner einstellen.

Die SV-Damen kamen damit auch gut ins Spiel und konnten schnell eine 1:3 Führung herausspielen. Leider schlichen sich danach einige Fehler in der Abwehr ein und so konnte Clausnitz durch einfache Tore in der Mitte der 1. Halbzeit zum 5:5 ausgleichen. Es folgte die nötige Ansprache des Trainers in der Auszeit, aber die Oberlosaer verpassten es, ihre Abwehrreihe wieder in geordnete Bahnen zu lenken und so wechselte frau beim Stand von 12:7 die Seiten.

Clausnitz setze gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit den 13. Treffer und die SV-Mädels mussten einem 6 Tore-Rückstand hinterherlaufen. Aber wer dachte, die Oberlosaer Mädels gaben sich auf, täuschte sich. Tor um Tor wurde sich heran gekämpft und so prangte 5 Minuten vor Schluss ein 20:20 von der Anzeigetafel. Unter der Hektik, das Spiel doch noch gewinnen zu können, vergab Oberlosa zum Ende hin noch einige Konterchancen und musste sich schlussendlich mit einem 22:21 geschlagen geben.

SV 04: Isabel Söllner (Torfrau), Susi Richter, Heidi Hofmann, Sandra Fitza 6/2, Lisa-Marie Schröder 2, Yvonne Heinritz 1/1, Kathrin Vogel 3, Kathrin Cramer 2, Andrea Hofmann 7/1, Trainer Rigo Rudert   - - -   Sandra Fitza


...zurück