sportbar

Bezirksliga / Herren
Oberlosa II unterliegt Spitzenreiter
SV 04 Oberlosa II  -  HC Annaberg-Buchholz   19:22

Oberlosas zweite Männermannschaft unterlag am Sonntag vor heimischem Publikum dem Spitzenreiter HC Annaberg-Buchholz nach einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie mit 19:22. Im Abstiegskampf wird die Luft für die 04er damit dünner und ein Sieg am kommenden Wochenende beim Schlusslicht USG Chemnitz zur Pflicht.

Die Partie gegen den Liga-Primus begann ausgeglichen. Kein Team vermochte sich abzusetzen, folgerichtig stand es nach zwanzig Minuten 5:5. Zwei Fehler der Erzgebirgler und eine Parade des gut aufgelegten Torhüters Sebastian Schlossbauer nutzten die Einheimischen durch Tore von Alexander Melchner, Rico Rabitz und Stephan Dick um sich auf 8:5 abzusetzen. Treffer von Marcus Zobel und Steffen Köther hielten den Abstand bis zum 10:7 konstant. Der routinierte Tabellenführer ließ sich jedoch nicht beirren und glich zum 10:10 aus. Wenig später führten die Gäste gar mit 11:10, bis zur Pause drehte Oberlosa den Spieß wieder um und ging mit einer hauchdünnen 12:11-Führung in die Kabinen.

Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischten die Gelb-Schwarzen. Zwei Treffer von Steffen Köther ließen den Vorsprung auf 14:11 anwachsen. Doch bereits in dieser Phase war zu spüren, dass die 04er einen enormen Aufwand betreiben mußten um zum Erfolg zu kommen. In Person ihrer beiden Besten, Stefan Hartmann und Torsten Meyer, glichen die Erzgebirgler wieder zum 15:15 aus. Bei den Hausherren machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar. Den Würfen aus dem Rückraum fehlte es mit zunehmender Spieldauer an Präzision und Oberlosa tat sich immer schwerer die Defensive der Gäste zu überwinden. Zudem war das Spiel der Hausherren zu linkslastig, die rechte Seite entwickelte viel zu wenig Torgefahr. Dennoch hielten die 04er das Spiel mit enormem Kampfgeist weiterhin offen. Bis zum 19:19 blieb die Partie auf Messers Schneide. Die abgezockteren Gäste legten dann zum 21:19 vor. Vierzig Sekunden vor Ultimo dann Strafwurf für Oberlosa und Rote Karte gegen Annaberg-Buchholz. Geht da doch noch was?? Nein, der Oberlosaer Schütze scheitert am Schlussmann der Gäste und diese machen im Gegenzug den 22:19-Erfolg perfekt.
 
Oberlosa II: Hiemisch, Schlossbauer; Zobel (2), Dick (3), Rabitz (3), Weber, Bobach, Lienemann, Köther (4), Maul (2/1), Voigt, Melchner (5)   - - -    RM


...zurück