sportbar

Verbandsliga / Herren
Klare Sache im Stadtderby
SV 04 Oberlosa - HC Einheit Plauen II  33:27


Der SV 04 Oberlosa hat das Stadtderby gegen den HC Einheit Plauen II erwartungsgemäß für sich entschieden. Die Gelb-Schwarzen bezwangen die Rot-Weissen klar mit 33:27.

Vor etwa 600 Zuschauern entwickelte sich in der Plauener Kurt-Helbig-Sporthalle von Beginn an eine muntere Partie. Oberlosa ging durch Robert Fickel und Paul Richter schnell mit 2:0 in Führung. Zwei Treffer durch Tom Jahn und David Schmidt bescherten den Gästen beim 2:2 den letztmaligen Ausgleich. In der Folge bestimmten die 04er die Szenerie und zogen mit 6:3 in Führung. Mike Anlauf, Richard Börner und Andre Schneider ließen den Vorsprung bei einem Gegentreffer von Denny Schaufel auf 9:4 anwachsen. Die Reusaer strafften sich nun zusehends und spielten ihre Angriffe geschickt aus. Denny Schaufel, David Schmidt und Tom Jahn netzten beständig ein und brachten ihr Team wieder auf 10:12 heran. Oberlosas Coach Jörg Grüner wechselte nun den Keeper, nahm den etatmäßigen Schlussmann Carsten Klaus von der Platte und schickte den jungen Erik Petzoldt zwischen die Pfosten. Nun legten die Hausherren wieder eine Schippe drauf und bauten durch Tore von Richard Börner, Tomas Martinek und Paul Richter (2) den Abstand wieder zum 16:12 aus. Zwei Treffer auf beiden Seiten bedeuteten schließlich den 18:14-Pausenstand.
SV 04 SV 04
Wie die erste Hälfte aufgehört hatte, so begann auch der zweite Spielabschnitt. Einheit II versuchte seine Angriffe lange auszuspielen und geduldig auf die Torchance zu warten. Vor allem über Ihren Besten, Tom Jahn am Kreis, waren die Rot-Weissen häufig erfolgreich. Doch auch die Randplauener netzten beständig ein und hielten den Abstand konstant. Zwischen drei und sieben Toren pegelte sich die Oberlosaer Führung ein. Somit atmete die Partie in der zweiten Hälfte nicht die große Spannung, der Stimmung auf den Tribünen tat dies jedoch keinen Abbruch. In einer wohltuend fairen Partie setzten auf Oberlosaer Seite insbesondere Paul Richter und der sichere Strafwurfschütze Marcus Peschke im zweiten Spielabschnitt die Akzente. Auch Youngster Erik Petzoldt im SV-Kasten wusste zu gefallen. Fünf Minuten vor Ultimo führte der Favorit mit 31:24, in den Schlussminuten trafen beide Seiten vor den bereits feiernden Anhängern der beiden Fanlager noch zum 33:27-Endstand.

Stimmen zum Spiel:
Verbands... Verbands...
Falko Schlemme (Trainer HC Einheit): "Ich bin nach dem Spiel sofort in die Kabine gegangen und habe meinem Team zu einer sehr guten Leistung gratuliert. Wir haben hier heute das für uns Optimale herausgeholt. Oberlosa hatte ganz andere Wechselmöglichkeiten als wir und hat auch deshalb verdient gewonnen".

Jörg Grüner (Trainer Oberlosa): "Ich bin zufrieden mit dem Spiel meiner Mannschaft. Es war ganz sicher nicht unser bestes Spiel, dennoch haben wir dem Druck des unbedingt gewinnen müssens souverän standgehalten. Ein Dank an die Fans für eine imposante Kulisse. Jetzt haben wir eine Woche frei, dann wollen wir die restlichen drei schweren Begegnungen noch gewinnen".

Oberlosa: Petzoldt, Klaus; Anlauf (2 Tore), Dick, Börner (4), Martinek (1), Peschke (6/ davon 5 Siebenmeter), Englert, Schneider (4), Fickel (3), Roth (2), Wiesend (2), Richter (9)

Einheit II: Ott, Ratzka; Elsmann (3/1), Schaufel (5), Schmidt (5), Schiller (3), Baumgärtel (2), Jahn (8/1), Ertl, Richter (1), Neef   - - -    RM             



...zurück