(24.11.) Handball – Oberliga / Männer

Erste Niederlage für Oberlosa

HC Burgenland – SV 04 Oberlosa  21:17
Am 12. Spieltag der Handball-Oberliga musste der SV 04 Oberlosa seine erste Saisonniederlage hin nehmen. Beim Tabellendritten HC Burgenland unterlagen die Spitzenstädter mit 17:21. Dennoch behaupten die 04er weiterhin den 2. Tabellenplatz und empfangen am kommenden Samstag den Spitzenreiter HC Elbflorenz II zum Top-Spiel in der Spitzenstadt.   ... weiter lesen

(25.11.2018) Handball - 3. Männer / 1. Bezirksklasse

Ohne Tore keine Punkte.

HC Glauchau/Meerane III 19:15
Dass man zum gewinnen Tore werfen muss, hat man zum Auswärtsspiel der Dritten beim HC Glauchau/Meerane III gesehen. Dies gelang dem SV 04 rechnerisch nur alle vier Minuten, sodass man trotz einer starken Abwehrleistung leider mit leeren Händen und einer 19:15 Niederlage nachhause fahren musste.   ... weiter lesen

(17.11.2018) Handball – Oberliga / Männer

Oberlosa lässt nichts anbrennen

SV 04 Oberlosa – SV Oebisfelde  28:20
Die Oberliga-Handballer vom SV 04 Oberlosa bleiben weiterhin ungeschlagen. Am 11. Spieltag bezwangen die Spitzenstädter vor 675 Zuschauern den SV Oebisfelde klar mit 28:20 und bauten ihr Punktekonto auf 19:3 Zähler aus. - - - Die Hausherren mussten kurzfristig auf den angeschlagenen Louis Hertel verzichten. Dennoch erwischten die Randplauener den besseren Start und gingen durch Denny Mertig (2) und Andreas Weikert mit 3:0 in Führung. Die Gäste aus Oebisfelde ließen sich jedoch nicht beirren und fanden beim 4:3 wieder den Anschluss. Oberlosa steigerte sich nun in der Abwehr, zudem zeigte sich Torhüter Carsten Klaus erneut in guter Form.   ... weiter lesen

(11.11.2018) Handball – Oberliga / Männer

Oberlosa demonstriert Stärke

HBV 90 Jena – SV 04 Oberlosa  20:31
In der Handball-Oberliga hat der SV 04 Oberlosa seine Serie an ungeschlagenen Spielen auf 10 Partien ausgebaut. Die Spitzenstädter gewannen am Sonntag nach einer starken Leistung beim Neuling HBV 90 Jena verdient mit 31:20 und schoben sich mit nunmehr 17:3 Punkten auf Tabellenplatz zwei, punktgleich mit dem Spitzenreiter HC Elbflorenz II.   ... weiter lesen

(10.11.2018) Handball - Verbandsliga / 2. Männer

Spiel aus der Hand gegeben

SV Lok Leipzig-M. : SV 04 II 28:26
Seinen heimischen Fans einen Spielbericht zu liefern, wenn man vor lauter Enttäuschung im Kopf noch total zugenagelt ist, alles andere als einfach ... aber es hilft nichts, wir haben diese Spiel grandios verbockt. Dabei ist unsere Truppe mit dem festen Siegwillen angereist und war guten Mutes, unserem Gegner unser Spiel aufzudrücken.   ... weiter lesen

(03.11.2018) Handball – Oberliga / Männer

Oberlosa siegt vor Rekordkulisse

SV 04 Oberlosa – HSG Freiberg  24:21
Handball MDOL SV 04
Auch nach dem 9. Spieltag der Handball-Oberliga bleibt der SV 04 Oberlosa ohne Niederlage. Die Spitzenstädter bezwangen am Samstag vor der Saison-Rekordkulisse von 707 Zuschauern die HSG Freiberg mit 24:21 und baute sein Punktekonto auf 15:3 Zähler aus.   ... weiter lesen

(03.11.2018) Handball - 3. Männer / 1. Bezirksklasse

Derbysieger!!!

SV 04 III : HC Einheit II
Die Dritte hat ihr Heimspiel, das „kleine“ Derby, unerwartet hoch mit 28:18 gewonnen und übernimmt nach sieben Spielen erstmals die Tabellenführung der ersten Bezirksklasse Chemnitz. Und das als Aufsteiger! Nach dem schweren, aber erfolgreichen Auswärtsspiel (26:30) in der Vorwoche bei der SG Chemnitzer HC II folgte am 03.11.2018 das Highlight der Saison: Stadtderby in eigener Halle gegen die zweite Vertretung des HC Einheit! Die Vorzeichen waren allerdings klar: die Dritte als Aufsteiger auf Tabellenplatz zwei gegen den tabellenführenden Bezirksligaabsteiger. Personell konnten die Randplauener in der Helbig-Halle aus dem vollen schöpfen. Alle Positionen waren doppelt besetzt und motiviert werden brauchte keiner.   ... weter lesen

(04.11.2018) Handball - Männer / Verbandsliga

SV 04 Plauen Oberlosa II - HSG Neudorf Döbeln II 32:25

Beide Mannschaften präsentierten sich zum Sonntagnachmittag mit breitem Kader. Dementsprechend ging es von Anfang an sehr engagiert zu Gange. Vier Gegentore in den ersten 20 Minuten waren ein Beleg für die gute Abwehrarbeit. Da wir im Angriff kontinuierlich trafen, zogen wir immer weiter davon. Der Vorsprung pendelte sich dann auf 4 bis 5 Tore ein.   ... weiter lesen