(11.01.2020) III. Männer

(11.01.2020) III. Männer

Handball – 3. Männer – 1.Bezirksklasse

SV 04 : Rotation Borstendorf 21:15

Rückrundenauftakt erfolgreich gemeistert!

Die Dritte hat ihr erstes Spiel der Rückrunde siegreich abgeschlossen!

Nach der wohlverdienten Weihnachtspause stand am 11.01.2020 das erste Rückrundenspiel auf dem Programm. Zu Gast in der heimischen Kurt-Helbig-Sporthalle war der Aufsteiger Rotation Borstendorf, welchen man bereits im Hinspiel besiegen konnte. Dass dieser aber keine Laufkundschaft ist, macht deren Erfolg in Limbach-Oberfrohna deutlich. Somit war man gewarnt und die Verantwortlichen stellten die Mannschaft entsprechend auf den Gegner ein.
Personell konnte man auf eine volle Bank zurückgreifen, sodass man den gewünschten Tempohandball forcieren wollte.

Die Anfangsphase des Spiels war geprägt von zwei starken Abwehrreihen und einem beiderseits fehlerbehafteten Offensivspiel. Der SV 04 ging sehenswert durch Kevin Kober mit eins zu null in Führung, jedoch verpasste man es durch zu viele technische Fehler, frühzeitig zu zeigen, wer Herr im Haus ist. So konnten die Gäste bis Minute 14 jeweils ausgleichen und bei Stand von 4:5 sogar in Führung gehen. Drei Tore von Axel Voigt in Folge drehten die Partie aber zu Gunsten der Randplauener. Dennoch tat man sich weiterhin schwer gegen die gut stehende Abwehr aus Borstendorf. So sahen die Zuschauer bis zur Halbzeit weiterhin recht schwere Handballkost. Trotz dessen führte die Dritte nach 30 Minuten verdient mit zehn zu acht.

Während des Pausentees konnte und musste lediglich die Offensivleistung kritisiert werden, da man es zu selten schaffte, die Abwehrreihe des Gegners in Bewegung zu bringen.

Glücklicherweise drehte Rico Schneider in Halbzeit zwei auf und drückte dieser gemeinsam mit einem sicheren Andreas Maul vom 7m-Punkt seinen Stempel auf. Die Abwehr stand weiterhin sicher und die wenigen Bälle, die durchrutschten waren oft sichere Beute für Enrico Feustel im Tor. Somit konnte man sich sukzessive absetzen und baute über die Stationen 14:10 (37. Minute), 17:12 (45. Minute) den Vorsprung auf 20:12 nach rund 54 Minuten aus. Leider ließ die Konzentration nun etwas nach, sodass der Gegner ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnte. Dennoch gewannen die Schwarz-Gelben am Ende verdient mit 21:15 und freuten sich über den ersten Doppelpunktgewinn in 2020.

Am kommenden Wochenende steht das leichteste Spiel der Saison an. Die Dritte reist am 18.01.2020 nach Freiberg zum Tabellenführer HSG Freiberg III, welcher in Annaberg zwar seine erste Saisonniederlage einstecken musste, dennoch aufgrund des deutlichen Sieges im Hinspeil (32:38) als klarer Favorit ins Spiel geht. Dennoch haben die Randplauener das nötige Selbstbewusstsein und die Qualität, um möglicherweise auch dort etwas Zählbares mit nach hause zu nehmen.

SV 04: Feustel (Tor), Tautenhahn (1), Kober (1), Elsmann, Rüdiger, Maul (6/6), Schneider A. (1), Lienemann (1), Meier, Himmler, Schneider R. (6), Dehmel (1), Voigt (3), Wöllner (1)

7-Meter: Oberlosa: 6/6 verw. / Rotation Weißenborn 2/1 verw.

Zeitstrafen: Oberlosa: 8 min / Rotation Weißenborn: 6 min

Schiedsrichter: Bechler/Grünwald (beide TSV Oelsnitz)

(CV )