(24.11.2019) C1-Jugend männlich

(24.11.2019) C1-Jugend männlich

Handball – C-Jugend männlich – Sachsenliga

Bundesliga-Reserve setzt Maßstäbe

NSG EHV/NH Aue : NSG TSV/SV04/HCE 42:23

Dass die aktuelle Sachsenliga-Saison momentan eine wahre Wundertüte ist, zeigen die teilweise verrückten Spielergebnisse. Während die Jungs aus Aue einen Punkt beim OSC Zittau liegen ließen, konnten wir gegen Zittau beide Zähler im Vogtland behalten. Somit blieb ein Fünkchen Hoffnung für die Begegnung in Aue, zumal sich die Jungs in der Vorwoche trotz der knappen Niederlage zeitweise gut präsentiert hatten.

Hauptaufgabe des Spiels gegen Aue war, dem Gegner von Beginn an Paroli zu bieten. Dies gelang uns in den ersten Spielminuten hervorragend. Auch wenn keine Führung für uns heraussprang, spürte der Bundesliga-Nachwuchs den vogtländischen Atem im Nacken. Bis zur 8. Minute griff unsere offensive Abwehr sehr gut. Dies zwang den Auer Trainer zur ersten Auszeit des Spiels beim Spielstand 7:5.

Danach wurde Leuschner ins Spiel gebracht, womit unsere starken Gegner durchaus schwere Geschütze vor uns aufbauten. Dennoch gelang es uns, in der 12. Minute den 8:8-Ausgleich zu schaffen und mit schnell vorantragenden Angriffen bis zum 13:12 auf Tuchfühlung zu bleiben. Nach 17 Minuten dann der Bruch. Erst wurde Jahodar niedergestreckt, dann folgte die erste Zeitstrafe gegen Raithel. Dies nutzten die Hausherren clever und setzten sich schon hier vorentscheidend auf 17:13 ab. Bis zur Halbzeitpause traf nur noch Leuschner und erhöhte seine Torbilanz auf 10. Mit einem ernüchternden 21:13 ging es in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit konnten wir keine weiteren Akzente setzen. Der immer wiederkehrende Spielzug der Bundesliga-Reserve stellte unsere Mannschaft vor eine momentan unlösbare Aufgabe. Über ein 22:16 bauten die Gastgeber ihre Führung bis auf 27:16 aus. Auch zwei Auszeiten innerhalb von fünf Minuten bewirkten keine positive Wende.  Somit konnte Aue seinen 42:23-Sieg sicher einfahren.

(Iwu)