(12.01.20) II. Männer

(12.01.20) II. Männer

Handball – II. Männer – Verbandsliga Männer Staffel West

Juniorteam gewinnt ersten Krimi des neuen Jahres

SV 04 Plauen Oberlosa II – HSG Rückmarsdorf 30:29

Am gestrigen Sonntag war es endlich soweit, das erste Spiel der Rückrunde stand auf dem Plan. Alle Spieler, Verantwortliche und auch die Fans waren gespannt, wie wir nach der Weihnachtspause in die Rückserie starten. Auch wenn wir berufsbedingt im Training nur mit 6…7 Spielern arbeiten konnten, so stellten wir zum ersten Heimspiel eine fast volle Truppe. Wir erzielten auch gleich den Treffer zum 1:0, aber das sollte für lange Zeit die letzte Führung gewesen sein. Rückmarsdorf übernahm das Geschehen auf dem Platz. Die Gäste wirkten vorallem geistig fitter und kämpferisch bestens eingestellt. Wir brachten uns durch vergebene Chancen, Fehlabspiele und technische Fehler immer wieder selbst aus dem Spiel. Auch die Abwehr stand nicht so fest wie sonst. Die Randleipziger hatten sogar in einigen Angriffen nach Paraden von Leppi 2…3 mal die Chance zum Nachschuss, bis der Ball irgendwann drin war. Über die Stationen 4:6, 7:10 ging es mit einem 2 Tore Rückstand beim 11:13 in die Kabinen. Die Gäste nutzten gleich den ersten Ballbesitz, um den Vorsprung wieder auf 3 Tore auszubauen. Doch 8 Minuten nach der Pause konnten wir trotz 2facher Unterzahl endlich den Ausgleich zum 16:16 markieren. Rückmarsdorf ließ sich aber nicht rausbringen und legte noch einmal 17:20 vor. Auch wir kämpften natürlich weiter und waren auch erfolgreich, Mitte der 2. Halbzeit war beim Stand von 20:20 wieder alles offen. Von hier an entwickelte sich ein wahrer Krimi. Rückmarsdorf legte vor, wir glichen aus. In dieser Phase übernahmen unsere 2 Linkshänder Rico und Pascal Verantwortung und versenkten ihre Würfe. 2 Minuten vor Schluss gelang uns dann endlich die 2. Führung im Spiel. Franz Zobirei zeigte dabei, auf der für ihn ungewohnten Linksaußenposition, starke Nerven und versenkte den Ball. Rückmarsdorf schlug zurück und glich aus. Pascal sorgte mit dem 30. Tor wieder für unsere Führung. Noch eine Minute war zu spielen als Lukas in der Abwehr eine Zeitstrafe erhielt. Also hieß es, eine Minute in Unterzahl um beide Punkte kämpfen. Wir kämpften um jeden Zentimeter, doch 30 Sekunden vor Schluss die nächste Zeitstrafe für Rico. 30 weitere Sekunden 4 gegen 6 Unterzahl. Die Gäste nutzten die Überzahl um ihren Linksaußen frei zu spielen, aber Leppi machte den Kasten dicht und sicherte uns den doppelten Punktgewinn. Fazit des ersten Spiels gegen einen kampfstarken Gegner, wir haben gewonnen, aber es läuft noch nicht alles wieder rund. Es wartet also noch jede Menge arbeit im Training, um die Tabellenführung weiter zu verteidigen.

Es spielten: Leppert, Feustel, Märtner(3), Thiele, Hoberger(7), Englert(8), Wolf(6), Slopianka, Lienemann, Meckel, Wokan(3), Zobirei(3)

(SF)