Neuzugang #5: Ivan Kucharik

Neuzugang #5: Ivan Kucharik

Neuzugang #5
Ein Torjäger für die Schwarz-Gelben

Kaderplanung abgeschlossen

Der fünfte und letzte Neuzugang bei den Schwarz-Gelben bringt viel Erfahrung aus höheren Ligen mit. Ivan Kucharik ist 32 Jahre alt und auf der Königsposition im linken Rückraum zu Hause. Der gebürtige Slowake wechselt vom Drittligisten HG Saarlouis an die Weiße Elster. Zuvor war der Rechtshänder in seiner Heimat bei HK Agro Topolcany sowie in Deutschland bei Eintracht Hildesheim und dem MTV Braunschweig aktiv. Mit 1,89 m zählt „Ivo“ auf seiner Position nicht zu den Längsten, macht dies jedoch durch viel Dynamik und eine enorme Sprungkraft wett. In seinen letzten drei Jahren in der 3. Liga zählte der ausgebildete Gymnasiallehrer, der für zwei Jahre bei den Schwarz-Gelben unterschrieben hat, stets zu den erfolgreichsten Torschützen. „Wir bekommen mit ihm einen routinierten und sehr torgefährlichen Rückraumspieler. Er wird unsere Durchschlagskraft aus der zweiten Reihe ganz sicher erhöhen“, freut sich Trainer Petr Hazl auf die Qualitäten des Neuzugangs.

Auch Ivan Kucharik wird seinen Lebensmittelpunkt in die Spitzenstadt verlegen. „Bereits vor zwei Jahren stand ein Wechsel nach Oberlosa im Raum. Diesmal hat es einfach gepasst und ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe“, erklärt „Ivo“, der nun seinen Umzug in die Spitzenstadt organisiert. „Wir bekommen insgesamt fünf neue Spieler und müssen zusehen, dass die Rädchen schnell ineinander greifen. Wenn wir das hinbekommen, verfügen wir über eine sehr gute Mannschaft. Davon bin ich überzeugt“, zeigt sich der Mann mit dem schnellen Armzug optimistisch.

Spielbetriebs-Chef Lutz Petzoldt erklärt die Personalplanungen für die kommende Saison damit als abgeschlossen. „Wir haben fünf Spieler abgegeben und fünf Neue dazu geholt. Der Altersschnitt der Mannschaft wurde deutlich gesenkt und ich denke, wir haben an Qualität dazu gewonnen. Für die neue Saison stehen drei Torhüter und vierzehn Feldspieler, insgesamt also 17 Akteure unter Vertrag. Damit sehen wir uns für die anstehende Mammutsaison mit 32 Pflichtspielen gut gerüstet, Carsten Klaus hat da sehr gute Arbeit geleistet“, so Petzoldt. Der so gelobte Teammanager ergänzt, „dass alle Neuzugänge sportlich und menschlich hervorragend passen. Wir haben eine gute Mischung aus routinierten Akteuren und jungen Talenten. Ich sehe uns für die neue Spielzeit sehr gut aufgestellt“.

(RM)