(07.09.2019) Damen scheiden im Pokal aus

(07.09.2019) Damen scheiden im Pokal aus

Oberlosaerinnen scheiden gegen Dresdner SC 1898 II aus

Die Sporthalle Uferstraße erlebte am Sonntag die erste Quali-Runde im Regionalpokal der Damen. Im ersten Match der beiden Regionalligisten VC Zschopau und Neuseenland-Volleys Markleeberg setzten sich die Volleys mit einem verdienten 3:1-Sieg ( 20;18;-15;22) durch. Im zweiten Match kam es dann zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des SV04-Teams mit dem Dresdner SC 1898 II. Der Aufsteiger in die Sachsenoberliga konnte gegen den gestandenen DSC bis zur Mitte des zweiten Satzes mithalten. Der DSC hat bereits eine achtwöchige Saisonvorbereitung absolviert und nutzte mit fortschreitender Zeitdauer sein spielerisches Potenzial. Den Oberlosaerinnen, von denen nach vier Monaten Wettkampfpause die meisten erst wenige Trainingseinheiten absolviert hatten, fehlte dann im weiteren Spielverlauf doch noch die Kondition, um energisch gegenhalten zu können. Der Regionalligist gewann am Ende deutlich mit 3:0 (22;16;12). Im anschließenden Duell der beiden Sieger rangen allerdings dann die erfahrenen Markleebergerinnen den DSC 1898 II mit 3:1 (23;21;-21;21) nieder und qualifizierten sich für die in zwei Wochen stattfindende 2. Runde der Qualifikation, in der Bundesligist VV Grimma wartet.

Oberlosa muss kommende Woche bereits in Leipzig bei Lok Engelsdorf in das Meisterschaftsgeschehen eintreten und hatte somit eine wertvolle Standortbestimmung für sich durchlaufen.

Am kommenden Donnerstag um 18 Uhr stellt sich das Oberlosaer Damenteam in einer Mannschaftspräsentation in den Geschäftsräumen von Büro Walther in Oelsnitz der Öffentlichkeit vor. Die Vertreter der Medien sind hierzu herzlich eingeladen.

(Gunar Rus)