(16.11.2019) Befreiungsschlag in Dresden

(16.11.2019) Befreiungsschlag in Dresden

Natürlich nagten die beiden zuletzt erlittenen Auswärtsniederlagen in Mickten und Hainsberg am Selbstvertrauen des jungen SV04-Teams. So fuhren die Gushurst-Schützlinge zum Tabellennachbarn SSV Dresden II mit dem klaren Vorsatz, diese Mininegativserie zu beenden. Mit der US-Amerikanerin Anna Kübler wurde erstmals in dieser Saison die Liberaposition bei den Oberlosaerinnen personell verstärkt. Die erst Fünfzehnjährige erhielt so ihre Feuertaufe und lieferte eine hervorragende Leistung ab.

Als im ersten Satz der SSV Dresden II   12:11 in Führung ging, war es dann Kapitän Katina Krell, die ihr Team mit einer vulminanten Aufgabenserie 18:12 in Führung brachte. Mit 25:21 ging Oberlosa in Front. Im zweiten Satz waren es Melina Gerke und Ulrike Buchheim, die mit scharfen Aufgaben erneut die Schwächen der Gastgeber in der ersten Annahme unerbittlich aufdeckten und den klaren 25:11-Satzsieg ermöglichten. Ganz so geschlagen wollte der Gastgeber den Spieltag nicht beenden und erhöhte die Gegenwehr. Aufstellungsfehler in den Oberlosaer Reihen taten das übrige, so dass der SSV zurückkam und mit 25:22 im dritten Satz den Anschluss herstellte.

Im vierten Satz aber war der Oberlosaer Sechser nicht mehr zu halten. Melina Gerke sowie die beiden Schwestern Katina und Henriette Krell, letztere speziell eingewechselt, pushten mit ihren Aufgabenserien die Oberlosaerinnen zur 20:10-Führung. Der SSV kam zwar nochmals bedrohlich heran, wurde aber mit 25:22 auf Distanz gehalten. Der umjubelte 3:1-Auswärtssieg bringt den SV 04 mit Platz 5 weiter an die Konkurrenz heran. Am 07.12.2019 haben die Vogtländerinnen es in ihrer heimischen „Festung“ Uferstr. mit ihrer Fankulisse in der Hand, mit Siegen gegen Schlusslicht Lichtenstein und den Tabellenzweiten TSV Leipzig ein grandioses Wettkampfjahr abzufeiern.

Eingesetzt: Roßbach, Rohleder, Buchheim, K. Krell, H. Krell, Sammler, V. Voigt, Vollmann, Freihe, Gerke, Kübler, F. Voigt

16.11.2019

Gunar Rus