(01.02.2020) A-Jugend männlich

(01.02.2020) A-Jugend männlich

Handball – A-Jugend männlich – Bezirksliga

A Jugend mit Niederlage in Grüna

HV Grüna – NSG TSV/SV04/HCE 40:31

Am vergangenen Samstag stand uns der wohl größte Prüfstein der diesjährigen Saison bevor. Unser Gegner, der HV Grüna ist eine körperlich sehr präsente Mannschaft die diese Vorteile auch zu nutzen weiß, also hieß es vor dem Spiel mit der nötigen Aggressivität in der Abwehr und Gegenseitige Unterstützung diesen Vorteil auszumerzen. Leider fand an diesem Tag keiner unserer Rot-Weiß-Schwarz-Gelben Jungs zur Normalform die sie in der Saison schon des öfteren gezeigt hat und somit nicht unverdient an stelle 1 der Tabelle steht. Man startete in der Abwehr zu schläfrig, nicht mit der erwünschten Gegenwehr und im Angriff spielte man sich zwar klare Chancen heraus aber nutzte diese viel zu selten. So gelang es dem Gastgeber sich bis Mitte der ersten Halbzeit bis auf 4 Tore absetzen und wir nahmen die nötige Auszeit um die Jungs etwas Wach zu rütteln. Diese zeigte auch die dementsprechende Wirkung, Grüna musste im Angriff mehr investieren auch wenn der ein oder andere unglückliche Treffer hingenommen werden musste, nutzte man nun seine Tormöglichkeiten und verkürzte kurz vor der Pause auf 2 Tore und alles war wieder offen. Aber wieder waren es unkonzentriertheiten die Grüna bis zur Halbzeit mit 4 Toren in Führung brachten. Die zweite Halbzeit ähnelte der ersten, zu unkonzentriert beim Abschluss und fehlende Körperliche Härte in der Abwehr führten nach 10 Minuten zu einem 6 Tore Vorsprung und einer Auszeit unserer Seite. Man versuchte mit einer 2 Personen bezogene Manndeckung den ein oder anderen einfach Ballgewinn zu erzielen um so zu einfachen Toren zu gelangen. Teilweise unnötige Zeitstrafen machten dieses Unterfangen zu Nichte so blieb der Abstand weiter konstant. Am Ende fiel das Ergebnis mit 40 : 31 relativ deutlich aus, was aber dem eingegangen Risiko der vollen Manndeckung in den letzten 10 Minuten zu zu schreiben ist. Jetzt heißt es in der doch sehr langen Spielpause den Kopf hochzunehmen, weiter fleißig trainieren um in den letzten beiden Spielen der Saison seine Hausaufgaben zu erfüllen und dann wird man sehen zu was es am Ende der Spielzeit gereicht hat.

(BO)