(26.09.2020) Spielbericht II. Männer

(26.09.2020) Spielbericht II. Männer

Handball – II.Männer – Sachsenliga

II. Männer erkämpfen ersten Punkt

SV04 Plauen Oberlosa II – LHV Hoyerswerda 21:21

Schon vor unserem Heimspieldebüt in der Sachsenliga stand ein Highlight auf dem Programm. Unsere Mannschaftsmutti Katrin Rüdiger wurde nach vielen Jahren als Bertreuerin unserer Mannschaft gebührend verabschiedet. Diese Position übernimmt ab dieser Saison Frank Schmoll, der bisher als unser Fotograf im Einsatz war. Kurz darauf erfolgte der Anpfiff zur ersten Sachsenligaheimpartie. Unsere Mannschaft startete furios und ging schnell mit 3:0 in Führung. Mit diesem Start holten sich die Spieler das Selbstvertrauen, um gegen die favorisierte Mannschaft aus Hoyerswerda bestehen zu können. Von dem großen Respekt vor dem Gegner, den wir noch in Cunewalde zeigten, war keine Spur zu sehen. Die Jungs nahmen den Kampf an und spielten einen schönen schnellen Ball. So blieb die Führung bis Mitte der ersten Hälfte konstant bei 3 bis 4 Toren. Erst gegen Ende der Halbzeit nutzen die Gäste eine 4 minütige Überzahl aus und konnten bis auf 11:10 verkürzen. Auch davon ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen. Einen Treffer erzielten wir noch zum 12:10 Halbzeitstand. Die 2. Halbzeit entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Beide Mannschaften lieferten sich ein Kopf an Kopf rennen. Bis zur Crunchtime 10Minuten vor dem Ende hatten wir stets eine hauchdünne Führung verteidigt. Dann drehte Hoyerswerda innerhalb von 2 Minuten das Spiel und ging in der 55.Spielminute erstmals in Führung. Gefühlt traf Hoyerswerda nur noch vom Siebenmeterpunkt. Das nagte zusätzlich an den Nerven. Aber wir glichen aus und gingen 3 Minuten vor Ende sogar wieder in Führung. Das hatten wir auch Erik im Tor zu verdanken, der schon im Spiel eine starke Leistung abrief, gegen Ende des Spiels aber zur Höchstform auflief. In der 59.Spielminute glichen die Gäste wieder per Strafwurf zum 21:21 aus. Im Gegenzug spielten wir die offensive Abwehr aus, kamen frei am Kreis zum Abschluss, aber bekamen den Ball nicht am erfahrenen Torhüter der Gäste vorbei. Noch 60 Sekunden, Spielstand unentschieden, Ball bei den Gästen. Mit aller Routine wurde der freie Mann gefunden, der nur durch ein Foul gestoppt werden konnte, folgerichtig Strafwurf für die Gäste. Es fühlte sich kurz so an, dass dieses tolle Spiel doch nicht mit Punkten belohnt werden sollte. Doch Erik hielt nicht nur den Strafwurf, sondern gleich noch den nächsten freien Nachwurf frei vom Kreis. In den verbleibenden Sekunden konnten wir dann keine richtige Chance mehr herausspielen. Damit endete das erste Heimspiel mit einem gerechten Unentschieden, und damit mit dem ersten Punktgewinn in der Sachsenliga für die Oberligareserve. Es war auch ein gutes Gefühl zu sehen, dass wir konkurrenzfähig sind. Am nächsten Sonntag gehts 18Uhr nach Chemnitz zum ersten 4-Punkte Spiel.

Es spielten: Leppert, Petzold, Märtner(4), Schneider(1), Thiele(3), Hoberger, Slopianka(1), Zobirei(1), Wokan(4), Meckel, Englert (6), Stäglich (1/1), Oertel, Koffent

(SF)