Autor: Steffen Laudel

Nachwuchsspielerin in der Landesauswahl erfolgreich

Nachwuchsspielerin in der Landesauswahl erfolgreich

Helena Leicht (s. Bild 11) wurde am vergangenen Samstag nicht auf dem Regionalliga Protokoll unserer Damen aufgeführt.
Grund dafür war die Teilnahme im Auswahlteam, welches in der Sachsenklasse West unter SV Lok Engelsdorf SSR Bezirk antritt.
Durch ein persönliches Sichtungstraining beim Landestrainer Jens Neudeck (eigentlich stand der Kader für die Spieltage schon fest), stellte sich Helena die Weichen selbst, in die Auswahl eingeladen zu werden.
Das erste Spiel gegen SV Siltronic Freiberg wurde klar mit 3:0 gewonnen. In der zweiten Begegnung wurde der führende und ungeschlagene Chemnitzer VV II mit 3:2 bezwungen.
Und das ohne Vorbereitungs- Training. Belohnt wurde Helena mit vielen Spielanteilen. Als gesetzte Zuspielerin führte Sie im 4. und 5. Satz ihr Team zum verdienten Sieg.
Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.

(Bild zeigt das Auswahlteam)

10.02.24 Oberlosa on fire

Spielbericht Heimspiel Volleyball Regionalliga Ost

Sit, vielen Dank für die Bilder!

Nach dem verlorenen Punktspiel beim VfB 91 Suhl II zeigte das Oberlosaer Damenteam um Kapitänin Ulrike Buchheim in der heimischen Kurt-Helbig-Halle gegen den SC Freital I  beim kämpferischen und hochverdienten 3:1-Sieg ( -24; 20;23;23) die erhoffte Leistungssteigerung. Unter der Woche wurde am Abstellen der Fehler in der Feldabwehr, der internen Abstimmung und im Block intensiv gearbeitet. So konnte sich Oberlosa im ersten Satz auf halber Distanz absetzen und führte bereits 24:19. Allerdings zermürbte die Freitaler Kapitänin  Vicky Hornung mit raffinierten Aufgaben die teilweise unkonzentrierte Oberlosaer Feldabwehr, wodurch die Gäste den Satz noch mit 26:24 völlig überraschend drehen konnten. Wer aber geglaubt hatte, dass Oberlosa diesen Tiefschlag schwer verkraften würde, lag falsch. Mitte des 2. Satzes lag das Heimteam mit 19:13 vorn und schaffte mit dem 25:20 den befreienden Satzausgleich. Im dritten Satz entbrannte ein hartes und von beiden Mannschaften einsatzstark geführtes Match. Die Oberlosaer 8:2- Führung drehte Freital mit guten Aufgaben und ständigen variablen Angriffen aus der Mitte heraus zum 20:20. Die Gushurst-Schützlinge zeigte diesmal große mentale Stärke im Finish und gewannen hauchdünn mit 25:23. Freital gab sich im vierten Satz keineswegs auf und hielt das Spiel bis zum 21:21 noch völlig offen. Das Oberlosaer Team blieb aber ruhig und abgeklärt, profitierte von Gästefehlern und brachte mit dem 25:23 endgültig  den Deckel  auf dieses Match, das von den Zuschauern begeistert verfolgt wurde. Trainer Lutz Gushurst hatte diesmal fast den kompletten Kader zur Verfügung. Lediglich Aileen Sammler und Yeniree Milagros Galindo fehlten. Neuzugang Juliane Ebel, eine ehemalige Jugendspielerin des SV 04, und mittlerweile  regionalligaerfahrene Angreiferin, zurückgekehrt in die alte Heimat,  präsentierte sich in ihrem ersten Einsatz  insbesondere in der Feldabwehr als eine echte Verstärkung.

Kommende Woche tritt das Oberlosaer Team beim Tabellendritten  Lok Engelsdorf  an. Das Heimspiel gewann Oberlosa im November souverän  3:0.

 

10.02.2024

Gunar Rus

AL VB SV 04

Hier noch eine wichtige Info: https://www.sv04oberlosa.de/?p=7380&preview=true&aiEnableCheckShortcode=true

 

Spielgewinne in der VM U20 weiblich

Volleyball Vogtlandmeisterschaft U20 weiblich

Der erste Spieltag von 2 Spielrunden wurde am letzten Sonntag in Plauen ausgetragen.
In der 1. Begegnung spielten der SV04 gegen die SG Jößnitz.
Beide Teams begannen ein lockeres und sehenswertes Spiel, technisch sauberer Volleyball auf guten U18 Niveau.
Oberlosa setzte sich mit den besseren Aufschlägen und dem besseren Blockspiel durch und gewann verdient mit 3:0 (10,20,11)
Im zweiten Satz kamen die jüngeren Spieler der U16 zum Einsatz, was dem Satzerfolg keinen Abbruch gab.
Das nachfolgende Spiel gegen den VSV Oelsnitz gestaltete sich spannend, da sich keine der beiden Teams etwas schenkten.
Schöne Spielzüge mit sehenswerten Angriffen und guter Verteidigung gefiel den zahlreichen Gästen im Publikum.
Gute Aufschläge erschwerte die Annahme der Oelsnitzerinnen, sodass der SV04 etwas leichter punkten konnte.
Ab Mitte des Satzes hatte der SV jeweil eine leichte Führung erarbeiten können, die bis zum Schluß auch gehalten wurde.
Ein zwar klares Ergebnis mit 3:0 aber zu (23,25,23) ganz knapp jeweils gewannen die Oberlosaer verdient auch das zweite Spiel und gehen somit als Favorit in die Rückrunde.
Im dritten Spiel sicherte sich der VSV deutlich mit 3:0 (15,16,11) den Sieg.
Die jungen Jößnitz Mädels haben trotz der Niederlagen sehr gut gespielt, Gratulation an die Trainer der Mannschaften für die gute Ausbildung.

Im Bild zu sehen sind die Spieler der U18 / U20.

VB U20 weiblich

Saisonabschluss Vogtlandmeisterschaft U20 weiblich

Die Saison ist nun auch für die U20 weiblich in der Vogtland Meisterschaft zu ende.
Nach insgesamt 3 Turniertage beendete die Mannschaft die Spielserie als ungeschlagen, souverän auf dem 1. Podestplatz.

Unser U18 Team hat sich stabil entwickelt und am letzten Spieltag ohne Sastzverlust gekonnt die Trainingsleistungen der letzten Monate umgesetzt.
Sichtlich viel Spaß hatten die Mädels um Kapitän Sunny Heinze, die selbst neben einer stabilen Verteidigungs- auch zu einer wichtigen Angriffspielerin geworden ist.
Die Mittelblocker Jeanetta Wagner und Lara Wittig haben sich über die Saison gesteigert und einige sehenswerte Bälle auf die gegnerische Seite angegriffen.
Auch Vicktoria Wolf stabilisierte sich in den Aufschlägen und holte im Angriff wichtige Punkte. Die Hannah Blechschmidt stabilisierte hauptsächlich im Wechsel mit unserer Trainings- jüngsten Fiona Jeske die Annahme aber überraschten auch den Gegner am Netz mit gelungenem Angriff.
Fehlt noch unsere Zuspielerin Helena Leicht. Sie hat mit sehr viel Übersicht flexibel die Angreifer in Szene gesetzt und in ihrer ruhigen Art die Spiele geleitet.
Neben Sunny, hat Helena an diesem Tag die meisten Aufschlagspunkte erziehlt und ist von allen Trainern zu einer der 3 besten Spielerinen im Vogtland nominiert.

Die Ehrung der besten Nachwuchsspielerin wird noch bekanntgegeben.

Nicole Bromnitz wird in einer ihrere letzten Amtshandlung als Spielwart einen Verein im Training zur Ehrung aufsuchen.
Ich möchte mich ganz herzlich für die vielen Jahre Ehrenamt als Nachwuchs- Koordinator und Spielwart U16- U20 weiblich im Vogtland auf diesem Wege bei Ihr bedanken und wünsche Ihr für die Zukunft alles Gute.

20.11.: Volleyball U20 weiblich holt Vogtlandpokal

VP U20 weiblich

Die Mädels um Kapitän Sunny Heinze hatten am 20. November 2022 einen langen Turnier- Sonntag in der U20.
Gespielt wurde in einer vierer Runde, Jeder gegen Jeden in der neu errichteten Turnhalle in Schöneck.

Im Endresultat konnten wir ungeschlagen den Pokal wieder in Empfang nehmen.
Lediglich gegen den VfB Schöneck wurde ein Satz abgegeben.

Platzierung:
SV04 Plauen- Oberlosa, VSV Oelsnitz, VfB Schöneck und VSV Fort. Göltzschtal

Volleyballdamen: 1. Sieg in Engelsdorf

Die Regionalliga Volleyballerinnen sind ausgezogen, um den Vorjahres- Zweiten Lok Engelsdorf Punkte abzuringen!
Wir wollten wieder an unsere gekannte Leistung herankommen und selbstbewusst in Leipzig auftreten. Dafür haben wir in den letzten Trainingseinheiten einiges getan. Leider waren wir in den letzten Spielen unser eigener Gegner. Nicht so in Engelsdorf. Den ersten Satz bestimmte noch Lok mit besseren Aufschlägen und besserer Annahme aber das Spiel lief viel runder und deutlich strukturierter. Mit nur 2 Punkten unterschied ging der erste Satz an die Gastgeber (23:25). Die Mädels kamen nun auf Temperatur, woran zum einen auch die zu gut geheizte Halle Anteil hatte. Unser Block formierte sich ab dem 2. Satz erfolgreicher sodass die gesamte Verteidigung besser wurde. Das steigerte das Selbstvertrauen zu sehenswerten Ballwechseln. Die Aufschläge wurden besser, was den Spielaufbau der Gegner erschwerte. Dank der konstant guten Annahme speziell von Lizzy, konnte Ulla das Zuspiel flexibler und schneller gestalten. Das dankten Kat, Paula und Cosi mit sehenswerten Angriffen. Auch unsere Mitten konnten wieder öfters erfolgreich Punkten. Erika und Meli hatten mehr Spielanteile und sichtlich Spaß beim Punkte sammeln. 25:12 im Satz 2 war nun der Antrieb, hier geht was „Jungs“! So kam es auch, dass die Sätze 3 (25:16) und 4 mit 25:18 zwar hart erkämpft aber doch deutlich gewonnen wurden. Auch unsere jüngste Spielerin Helena (mit nur 13 Jahren) hat ihren ersten Kurzeinsatz bekommen. Wir sind mit dieser Leistung in der Regionalliga angekommen und können jetzt mit viel mehr Selbstsicherheit in die weiteren Spiel starten. Zur besten Spielerin des Tages wurde die Libera Luisa Lebe auf Gastgeber Seite und vom Leipziger Trainerteam unsere Zuspielerin Ulrike Buchheim gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

Wer mehr sehen möchte, den laden wir recht herzlich zu unserem kommenden Heimspieltag am 5.11. in die Kurt- Helbig Halle ein.
Spielbeginn ist 14:00 Uhr.

Bis dahin!

Sieger in Engelsdorf

Vogtland Meister U20

Die letzten Spiele in der Vogtlandliga U20 weiblich konnten letzten Sonntag noch ausgetragen werden.
Nach 3 Spielrunden sicherten sich unsere Mädels den 1. Platz.

U20 Vogtlandmeister

Kräftig unterstützt durch die U18 Spielerinnen, die an dem Spieltag mit in der Halle waren, sicherte sich das SV04 Team den ersten Platz in der VL.
Den Tabellenstand könnt ihr hier einsehen.

Nun geht es schon in Richtung Saisonvorbereitung, es wird bis zu den Ferien weiter trainiert.

 

 

Bezirksmeisterschaft U18

Die U18 Mannschaft

Mit einer jungen U18 in der 4 U16 Spielerin mitgespielt haben, belegten wir einen guten 6. Platz in der Bezirksmeisterschaft. Leider haben sich 2 Mädels verletzt, sodass nur noch 6 Spielerinnen die Platzierungsspiele bestreiten konnten. Dennoch waren einige Sätze sehenswert. Nun steht die Vorbereitung zur U20 Sachsenmeisterschaft an, bei der 2 der jüngeren Spieler teilnehmen werden.

Gespielt haben:

Blechschmidt, Heinze, Leicht, Lange, Ostermeier (Götze), Wagner, Wolf
Hier der Link: https://www.ssvb.org/cms/home/jugend/landesebene/bm/bezirk_chemnitz.xhtml?LeaguePresenter.view=matches&LeaguePresenter.matchSeriesId=9332384#samsCmsComponent_218465

 

Volleyball U20 wird Bezirks- Vizemeister

Bezirksmeisterschaft U20 Volleyball

Die U20 war in Chemnitz erfolgreich und erspielte sich den Vizemeistertitel.
Herzlichen Glückwunsch, tolle Leistung nach der Zwangspause.

Die Mädels um Kapitän Nathalie Schmidt bestritten am heutigen Tag 4 Spiele, dabei sollte die erste Begegnung gegen den Gastgeber Chemnitzer VV auch das Endspiel werden.
Das Halbfinalspiel gegen Chemnitz Hartau begann mit einer bitteren Klatsche. Nur 7 Punkte. War´s das? Wir sind ein Team, aufputschen und weiter. 25:18 und hier nun Entscheidungssatz! Enge Kiste, leichter Vorsprung und zum Ende reichten 2 Punkte nach leichten Fehlern.
Endspiel und eingentlich auch die Fahrkarte zur Sachsenmeisterschafts- Quali.
Leider diese Jahr alles anders! Keine Zeit mehr dafür!

Aber, wir sind dabei! Da der erstplatzierte Ausrichter war, darf der Vizemeister direkt mit teilnehmen.

Ich verneige mich vor dieser Mannschaft als Trainer. Der Lohn für die vielen Trainingseinheiten ist eine silberne Medaille. Ich bin gespannt auf die Sachsenmeisterschaft am 20.3.22 in Dresden.

Tabelle, wem´s interessiert:

https://www.ssvb.org/cms/home/jugend/landesebene/bm/bezirk_chemnitz.xhtml?LeaguePresenter.view=matches&LeaguePresenter.matchSeriesId=9332379#samsCmsComponent_218465

Gespielt haben:
Friedel, Fritsch, Goller, Heinze, Nguyen, Pögl, Schmidt, Simart, Wittig

Kommende Woche geht es mit der BM U18 weiter in der Hoffnung das alle gesund in Burghardtsdorf an den Start gehen können.

SL

error: Content is protected !!