Allgemein

Torjäger wechselt nach Plauen

Torjäger wechselt nach Plauen

Der SV 04 Oberlosa hat für die kommende Spielzeit einen echten Torjäger verpflichtet. Der 26-jährige Matevz Kunst wechselt vom österreichischen Zweitligisten Union Leoben in die Spitzenstadt. Ausgebildet wurde Kunst in seiner Heimat beim slowenischen Top-Club RK Celje. Seinen bisherigen Karriere-Höhepunkt hatte der 1,90m große Rückraumspieler im Jahr 2018, als er mit Slowenien Europameister in der Altersklasse U20 wurde. Nach seinem Wechsel zum damaligen Drittligisten VfL Günzburg warf ihn eine schwere Verletzung zurück und der Rechtshänder wechselte nach Österreich. In der dortigen 2.Liga wurde Kunst zwei Mal in Folge Torschützenkönig mit jeweils über 200 Treffern und führte sein Team jeweils in die Aufstiegsrunde. „Ich wollte unbedingt wieder zurück nach Deutschland, wo der Handball einen viel höheren Stellenwert besitzt. Dass in Plauen zuletzt in der 4.Liga durchschnittlich 600 Zuschauer gekommen sind, ist unglaublich. Darauf freue ich mich riesig“, zeigt sich der 26-jährige bereits bestens informiert. „Matevz ist ein enorm ehrgeiziger Spieler mit einer herausragenden Einstellung. Ich freue mich sehr, dass er sich für uns entschieden hat“, erklärt der Plauener Geschäftsführer Lutz Petzoldt. Auch Coach Ladislav Brykner zeigt sich angetan vom Neuzugang. „Matevz hat uns beim Probetraining voll überzeugt. Er ist sehr gut ausgebildet, verfügt über ein enormes Durchsetzungsvermögen und einen starken Wurf. Zudem kann er hohes Tempo gehen und steht auch in der Abwehr seinen Mann“, zählt Brykner die Vorzüge des Slowenen auf.

–RM–

 

DHB schickt Oberlosa in den Süden

DHB schickt Oberlosa in den Süden

In den letzten Tagen richteten sich die Blicke der Verantwortlichen beim SV 04 Oberlosa verstärkt auf die Zentrale des Deutschen Handball Bundes (DHB) in Dortmund. Dort brütete man über einem Puzzle mit 64 Teilen, den Teilnehmern der 3.Bundesliga in der Saison 2024/2025. Nun endlich ist die Katze aus dem Sack und bei den Spitzenstädtern sorgt die Einteilung für gemischte Gefühle.

DIE FAKTEN

Der SV 04 Oberlosa spielt in der kommenden Saison in der Staffel Süd. Außer dem EHV Aue ist dort keine weitere Mannschaft aus Mitteldeutschland eingegliedert. Der kürzesten Auswärtsfahrt ins Erzgebirge stehen viele Fahrten nach Baden-Württemberg und einige nach Bayern gegenüber. Die weiteste Reise führt die Plauener nach Baden-Baden.

STAFFEL SÜD

Mit den ehemaligen Zweitligisten EHV Aue, TuS Fürstenfeldbruck und Wölfe Würzburg sowie dem HC Oppenweiler/Backnang und dem VfL Pfullingen sind die Staffelfavoriten gegeben. Neulinge in der 3.Liga sind neben den Plauenern die TG Landshut, die HG Oftersheim/Schwetzingen und die TGS Baden-Baden. Mit Balingen/Weilstetten, Erlangen, und den Rhein-Neckar Löwen sind auch drei U23-Teams der Bundesligisten in der Staffel.

DIE STIMMEN

„Natürlich hätten wir uns mehr Duelle mit Teams aus Mitteldeutschland gewünscht, die jedoch größtenteils in der Staffel Nord-Ost zu finden sind. Das ist jedoch kein Wunschkonzert und wir nehmen es wie es kommt“, erklärt Spielbetriebs-Chef Lutz Petzoldt.

„Schade, dass es die Duelle gegen Burgenland, Bernburg, Leipzig nicht gibt. Aber so ist das eben. Sportlich ist die Staffel äußerst stark einzuschätzen. Es gilt, alles für den Klassenerhalt zu tun,  das wäre in jeder anderen Staffelzusammensetzung aber auch so gewesen“, schätzt Trainer Ladislav Brykner ein.

HIGHLIGHT IN DER VORBEREITUNG

Wie der SV 04 Oberlosa weiterhin mitteilt, kommt am 22.Juli der Bundesligist HC Erlangen zum Testspiel nach Plauen. Der Anwurf zu dieser Partie erfolgt um 19 Uhr, weitere Informationen folgen in Kürze.

–RM–

Oberlosa holt Allrounder

Oberlosa holt Allrounder

Der Drittliga-Neuling SV 04 Oberlosa bastelt weiter am Kader für die neue Saison und hat einen weiteren Rückraumspieler verpflichtet. Vom Drittligisten OHV Aurich wechselt der 31-jährige Kroate Petar Puljic in die Spitzenstadt. Der insgesamt sechs Sprachen sprechende Rechtshänder kann im Rückraum alle Positionen spielen und gilt zudem als starker Abwehrspieler. Der in Zagreb geborene Puljic verfügt über viel Erfahrung aus der ersten kroatischen und ersten französischen Liga. In den letzten drei Jahren stand der Zwei-Meter-Mann beim OHV Aurich in der Nord-West-Staffel der 3.Bundesliga unter Vertrag. „Wir haben mit Ivan Kucharik und Florian Pfeiffer zwei ganz erfahrene Spieler abgegeben. Umso wichtiger war es uns, einen routinierten Rückraumspieler zu holen. Mit Petar Puljic ist uns das sehr gut gelungen“, freut sich Spielbetriebs-Chef Lutz Petzoldt über die Vertragsunterzeichnung des Kroaten. „Petar hat im Probetraining gezeigt was er kann. Er ist im Rückraum sehr flexibel einsetzbar und macht kaum Fehler. Zudem kann er sowohl im Mittelblock als auch auf der Spitze decken. Er wird uns definitiv weiterhelfen“, erklärt SV-Trainer Ladislav Brykner.

Abgeschlossen sind die Personalplanungen der 04er damit noch nicht. „Insgesamt haben wir nach der letzten Saison fünf Rückraumspieler verabschiedet. Bislang haben wir dort mit Olkoswki, Orlich und nun Puljic drei neue Spieler dazu geholt. Ein Neuer wird definitiv noch kommen, vielleicht auch Zwei“, macht Petzoldt deutlich.

–RM–

Grundschule Oberlosa Meister der 1.Handball-Grundschulliga

+++ Grundschule Oberlosa Meister der 1.Handball-Grundschulliga +++

Im vergangen Jahr wurde zum Stromercup, welcher den Auftakt zur Grundschulliga bildet, die besten 6 Mannschaften aus Plauen und Umgebung ermittelt.
Diese haben dann über das Schuljahr verteilt gegeneinander, im Rahmen der vom SV04 Oberlosa angebotenen, GTAs gespielt.
Das große Abschlussturnier wurde heute in der Helbighalle ausgetragen und hat mit der Grundschule Oberlosa einen würdigen Sieger gefunden. „Das Spielniveau aller Teilnehmer hat sich in dieser Zeit enorm gesteigert“, freuten sich die GTA-Leiter Tyll Schmidtke und Henric Ebert.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmals recht herzlich für die Unterstützung bei den Stadtwerken Plauen Strom bedanken, die diese Liga uns erst ermöglichten.

1. Platz Grundschule Oberlosa
2. ⁠Platz Grundschule Karl Marx
3. ⁠Platz Grundschule Reusa
4. ⁠Platz Grundschule Astrid Lindgren
5. ⁠Platz Grundschule Am Wartberg
6. ⁠Platz Grundschule Jocketa

 

Oberlosa vergrößert den Kader

Oberlosa vergrößert den Kader

Nachdem sich der SV 04 Oberlosa bislang bereits mit Max Mohs (Tor) sowie Aleksander Olkowski und Lukasz Orlich (beide Rückraum) verstärkt hat, vermeldet der Drittliga-Aufsteiger nun die nächsten beiden Neuzugänge.

Vom bisherigen Oberliga-Konkurrenten HC Glauchau/Meerane wechselt mit Philipp Seidemann ein weiterer Torhüter zu den Schwarz-Gelben. Der 21-jährige stammt aus Westsachsen und wurde im Nachwuchs beim SC DHfK Leipzig ausgebildet. Dort schnupperte der Zwei-Meter-Mann bereits Drittliga-Luft, bevor er zu seinem Heimatverein zurückkehrte. „Philipp kam von sich aus auf uns zu und will unbedingt wieder in der 3.Liga spielen. Hier bekommt er die Chance, sich einen Platz im Team zu sichern“, erklärt SV-Geschäftsführer Lutz Petzoldt. „Im Vorjahr hatten wir nur zwei Torhüter unter Vertrag und hatten Glück, ohne Blessuren durch die Saison zu kommen. Ich möchte mit drei Keepern in die Saison gehen um auf dieser extrem wichtigen Position gewappnet zu sein. Nunmehr stehen vier Torhüter im Kader und der Konkurrenzkampf wird entsprechend groß sein. Klar ist auch, dass sich ein Keeper zu Saisonbeginn hinten anstellen muss und zunächst in der 2.Mannschaft spielen wird“, blickt Trainer Ladislav Brykner voraus.

Vom Stadtrivalen HC Einheit Plauen kehrt mit Florian Wokan ein Spieler zu den 04ern zurück, der bereits seit der A-Jugend für die Schwarz-Gelben auf Torejagd ging, bevor er im Vorjahr den Verein wechselte. Der gebürtige Dresdner komplettiert das Kreisläufer-Trio mit Jakub Kolomaznik und Libor Hanisch. „Auch Florian hatte bei uns angeklopft und die Möglichkeit einer Rückkehr ins Spiel gebracht. Wenn junge Leute aus der Region um einen Platz im Drittliga-Kader kämpfen wollen, dann ist das natürlich sehr erfreulich“, erklärt Petzoldt. Auch Brykner freut sich über die Rückkehr und erklärt, „dass wir 30 knallharte Spiele zu bestreiten haben und einen breiten Kader brauchen werden. Florian verfügt über viel Qualität im Angriff und hat den Ehrgeiz, sich weiter zu verbessern“.

–RM–

Polnisches Duo für Oberlosa

Beim Drittliga-Aufsteiger SV 04 Oberlosa schreitet die Kaderplanung weiter voran. Die Spitzenstädter können mit der Verpflichtung von Alexander Olkowski und Lukasz Orlich zwei Neuzugänge für den Rückraum vermelden.

Spielmacher Olkowski wechselt vom Drittliga-Absteiger HSV Insel Usedom in die Spitzenstadt. Der 26-jährige zählte dort zu den absoluten Leistungsträgern. Ausgebildet wurde der 1,88m große Rechtshänder beim polnischen Spitzenclub Wisla Plock. SV-Coach Ladislav Brykner bescheinigt dem Regisseur „eine enorme Dynamik und Durchsetzungsstärke“. Im Probetraining überzeugte der Pole die Plauener Verantwortlichen auf ganzer Linie. „Ich freue mich sehr, dass sich Aleksander, der seine Drittliga-Tauglichkeit bereits unter Beweis gestellt hat, trotz anderer Angebote aus der 3.Liga für uns entschieden hat“, erklärt der Plauener Spielbetriebs-Chef Lutz Petzoldt.

Aus der Süd-Staffel der 3.Bundesliga wechselt Lukasz Orlich an die Weiße Elster. Mit seinem bisherigen Verein HC Oppenweiler/Backnang spielte der Pole in der Aufstiegsrunde zur 2.Bundesliga, musste sich jedoch dem TuS Ferndorf geschlagen geben. Der 24-jährige Linkshänder ist im rechten Rückraum zu Hause. „Stark im eins gegen eins, schnell und mit gutem Blick für den Kreisläufer“, skizziert Brykner die Stärken des 1,85m großen Orlich. „Da die ambitionierten Süddeutschen mit Jan Forstbauer einen Erstliga-Spieler aus Stuttgart für diese Position verpflichtet haben, war für Lukasz dort kein Platz mehr im Kader. Diese Chance haben wir genutzt“, freut sich Petzoldt über die Verpflichtung des Linkshänders.

 

–RM–

 

2. Männer Trainingsauftakt

Nach ein paar Wochen Pause startete die II. Mannschaft am vergangenen Montag in die Vorbereitung zur Saison 2024/2025. Da sich das gesamte Team einiges für die neue Saison vorgenommen hat, steht auch gleich ein anspruchsvolles Trainingsprogramm auf dem Plan. Mit den personellen Verstärkungen und den selbst gesteckten Zielen sollte aber genug Motivation für den einen oder anderen Schweißtropfen vorhanden sein und die Vorfreude auf die neue Saison überwiegt dabei sowieso. Weil auch in der kommenden Spielzeit die schwarz-gelben Fans unersetzlich sind, gibt’s bis dahin immer wieder aktuelle Informationen um die Wartezeit zu verkürzen.

FSm

 

 

SV 04 KINDERTAG

Das Wetter macht uns einen Strich durch die Rechnung. Leider! Aber wir sagen unseren SV 04 KINDERTAG nicht ab! Wir holen ihn nach! Am 15. Juni starten wir dann auf dem Sportplatz in Oberlosa so richtig durch! Wir freuen uns schon jetzt auf Euren Besuch!!!

 

Wir laden Euch ganz herzlich zu unserem SV 04 KINDERTAG ein. In diesem Jahr feiern wir gaaaaaaaaaanz groß.

Von 10 bis 20 Uhr gibt es auf dem Sportplatz in Oberlosa viel zu Erleben: ganztägig freie Spielangebote, Tombola, Hüpfburgen, Fußball-Darts, Musik von Party Radio Eins und und und. Ab 10:30 Uhr kämpfen die E-Jugend-Teams im Beach-Handball und die F-Jugend-Teams im Rasen-Handball um den Pokal des Landrates. Ab 11 Uhr gibt es Kinderschminken und Basteln für Kinder und ab 13 Uhr öffnet unsere tolle Eltern-Kind-Spiel-Arena. Dort können alle gemeinsam spielen und Spaß haben – dazu erhalten die Kinder ein Freilos für die Tombola. Auch Ponyreiten ist ab 15 Uhr möglich.

Natürlich sorgen wir für jede Menge leckeres Essen und viele Getränke und natürlich ist der Eintritt frei.

error: Content is protected !!